| 14.38 Uhr

Solingen
Betrieb bei Besteckzulieferer ruht

Solingen. Die Betriebsräume an der Erfer Straße 32 in Höhscheid sind nicht beheizt. Gearbeitet wird bei der Nippes Technik GmbH schon seit Ende Januar nicht mehr. Einst waren es über 50 Beschäftigte, zuletzt nur noch 14. "Der Geschäftsbetrieb ruht", sagt Stefan Conrads, der als vorläufiger Insolvenzverwalter für das Unternehmen eingesetzt worden ist und sich gestern Vormittag einen ersten Überblick im Gespräch mit Nippes-Geschäftsführer Frank Berger verschaffte. Von Uwe Vetter

Ein "drastischer Auftragsrückgang" hat das Unternehmen, das sich 2009 bereits in Kurzarbeit befand, in die Knie gezwungen. Klingen für die Besteckindustrie wurden hergestellt, zudem Lohnschleifarbeiten angeboten. Ende vergangener Woche musste jedoch Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt werden (wir berichteten). "Die Situation vor Ort ist dramatisch", meint Conrads, zumal die Nippes Technik GmbH in angemieteten Räumen tätig war und das Mietverhältnis schon beendet worden sei. Die Chance auf eine Fortführung von Nippes Technik schätzt er als sehr gering ein. "Die Voraussetzungen dafür sind extrem schlecht", weiß Conrads.

Zuletzt 14 Mitarbeiter

Die zuletzt verbliebenen 14 Mitarbeiter haben seit zweieinhalb Monaten keinen Lohn mehr bekommen, erklärt der vorläufige Insolvenzverwalter im Gespräch mit unserer Zeitung. Ihnen steht aber für drei Monate Insolvenzgeld zu. "Mit Nippes Technik geht auch ein Stück Solinger Industriegeschichte verloren", sagt Stefan Conrads, zumal von diesem Unternehmen recht hochwertige Klingen produziert worden seien. Doch die Zahl der Solinger Firmen, die selbst noch Bestecke herstellen und einen Klingenzulieferer benötigen, kann man mittlerweile an einer Hand abzählen. Stefan Conrads will sich jetzt in die Unterlagen einarbeiten.

Auch Geschäftsführer Frank Berger sieht im "Auftragseinbruch" den Grund für die Insolvenz. Bereits das Vorgänger-Unternehmen "Klingen und Messer Nippes", das 1946 gegründet worden war, habe 2003 Antrag auf Insolvenz stellen müssen. "Wie es mit Nippes Technik weitergeht, das wissen wir noch nicht", erklärt Frank Berger. Er betont indes, dass die zur Nippes-Gruppe zählenden Firmen "Nippes und Partner" (Stanz- und Umformtechnik) sowie die Walter Müller Werkzeugbau – Frank Berger ist in beiden Firmen geschäftsführender Gesellschafter – nicht von der Insolvenz der Nippes Technik GmbH betroffen seien. Beide Unternehmen sind an der Erfer Straße 34-36 ansässig, diese Betriebsgebäude befinden sich in Eigentum. Hier laufe der Geschäftsbetrieb weiter.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Betrieb bei Besteckzulieferer ruht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.