| 00.00 Uhr

Solingen
Bild von 200 Schöpfern wird versteigert

Solingen: Bild von 200 Schöpfern wird versteigert
Es ist zwar noch nicht das Original, das Klaus Conrads (l.) und Klaus Hartmann gemeinsam mit Silke Koppetsch von der Stadtbibliothek präsentieren. Aber beim Bibliotheksfest können die Gäste das echte Kunstwerk aus nächster Nähe betrachten - und ersteigern. FOTO: M. Kempner
Solingen. Die Künstler Klaus Conrads und Klaus Hartmann schufen aus einer Vorlage ihrer Gäste ein phantasievolles Ölgemälde. Das versteigern sie beim Geburtstagsfest der Stadtbibliothek am 23. Oktober zugunsten des Kinderhospizes Burgholz. Von Alexander Riedel

Erst bei näherem Hinsehen offenbart das Kunstwerk seine ganze Raffinesse: Dann nämlich erkennt der Betrachter in all den satten bunten Farben und miteinander verwobenen rundlichen Formen über 30 verschiedene Tierarten, von diversen Vögeln über Fische bis zum kleinen Nager. Darüber findet sich ein (halbes) Porträt der Künstler, die die vielfältige Fauna durch das Schlüsselloch betrachten.

Am Anfang des schöpferischen Prozesses war noch gänzlich unklar gewesen, wie sich das Kunstwerk entwickeln würde. Begonnen hatte alles im März dieses Jahres. Die beiden Künstler Klaus Conrads und Klaus Hartmann hatten zur Eröffnung ihrer Ausstellung unter dem rheinischen Motto "Et kütt wie et kütt" eingeladen.

Ihren rund 200 Gästen drückten sie dabei einen Graphitstift in die Hände, mit denen diese mehrere Sekunden lang Linien auf eine 70 mal 100 cm große - und bis dato leere - Leinwand malen sollten. Heraus kam ein Gestrüpp dunkler Fäden, aus denen "Klaus und Klaus" zwischen Mai und August ihr Ölgemälde gestalteten. An einem Tag pro Woche füllten sie die Lücken zwischen den unzähligen Strichen der Vernissage-Besucher aus. "Ursprünglich war es auch unsere Absicht, mehr Menschen zu malen", erklärt Klaus Hartman. "Aber nach und nach haben wir ein Tier nach dem anderen in den vorgegebenen Formen gesehen und immer mehr Motive entdeckt."

Noch ist das Original nicht ganz trocken. Aber in gut einer Woche, wenn die Stadtbibliothek in ihren Räumen an der Mummstraße 10 ihren 90. Geburtstag feiert, soll das extravagante Kunstwerk den Besitzer wechseln - und das für einen guten Zweck: Der Erlös kommt der Kinderhospiz-Stiftung Burgholz zugute. "Es war schnell klar, wohin das Geld gehen soll", erklärt Klaus Conrads. Ein reges Interesse am Kunstwerk gebe es bereits, freuen sich die Künstler.

Wer bei der Auktion im Lichtraum der Stadtbibliothek am Sonntag, 23. Oktober, um 15 Uhr, für das Bild bieten will, muss sich am selben Tag eine Stunde vorher anmelden. Zu ihrem Ehrentag verspricht die Bibliothek allerlei künstlerische Höhepunkte, bei denen erneut die Gäste ihre Kreativität entfalten können: So soll es von 13.30 bis 14.30 Uhr eine Malaktion mit Stefan Seeger geben. Zur gleichen Zeit bittet Autorin Karla Butterfield zu einem Schnupperkurs "Schreibwerkstatt".

Und dem Glücklichen, der den Zuschlag für das Auktionsobjekt von "Klaus und Klaus" erhält, winkt noch eine kleine Überraschung, wenn er das ausgefallene Werk im heimischen Wohnzimmer, von einer Lampe angestrahlt, aufhängt. Denn im Licht gibt es auf dem Bild noch mehr Besonderheiten zu entdecken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Bild von 200 Schöpfern wird versteigert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.