| 00.00 Uhr

Solingen
"Bluesalarm" eröffnet mit Swing den Jazzworkshop

Solingen. Die Jugend-Bigband der Musikschule lädt für den morgigen Mittwoch, 25. Mai, 20 Uhr, in die Flurstraße 18 ein, um dort mit Meisterwerken von Glen Miller, Irving Berlin, Benny Goodman, Charly Parker, Dean Martin und Frank Sinatra Teilnehmer auf den 29. Solinger Jazzworkshop einzustimmen. Zugleich sollen aber auch andere Jazz-Liebhaber begeistert werden. "Der Wunsch nach einem Konzert ganz im Zeichen des Swing kam von den Jugendlichen selbst", sagt Thomas Sieger, Big Band-Leiter und Koordinator des traditionellen Jazzworkshops. "Es ist beeindruckend, wie diese Musik jede Generation begeistert, und wir freuen alle sehr auf das Konzert und viele, viele Zuhörer."

Am kommenden Sonntag, 29. Mai, sind die Teilnehmer des Jazzworkshops dann um 18 Uhr beim großen Abschlusskonzert zu hören. "Hier können alle zeigen, was sie in den vier Tagen gelernt und in Gruppen erarbeitet haben. Auch hier lohnt sich das Zuhören sehr, und die Musiker freuen sich über jede Unterstützung", sagt Sieger. Der Workshop selbst wird von Donnerstag, Fronleichnam, bis Sonntag in den Räumen der Musikschule durchgeführt; zum ersten Mal in Eigenregie der Musikschule.

Der Eintritt zum Eröffnungskonzert am Mittwoch sowie zum Abschlusskonzert am Sonntag ist frei, um Spenden wird gebeten.

Informationen: www.jazzworkshop-solingen.de

(tws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: "Bluesalarm" eröffnet mit Swing den Jazzworkshop


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.