| 11.24 Uhr

Brand in Solingen
Feuerwehrmann im Einsatz verletzt

Solingen. In der Nacht zu Samstag hat es in einem Haus in Solingen gebrannt. Zwei Bewohner wurden in einer Klinik behandelt, auch ein Feuerwehrmann verletzte sich.

Die Solinger Feuerwehr wurde gegen 1.25 Uhr zu einem Wohnhaus an der Katternberger Straße gerufen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatten sich die Bewohner bereits selbst in Sicherheit gebracht, teilte die Feuerwehr mit. Zwei Menschen kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Die umfangreichen Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch bis in die frühen Morgenstunden hin. Bei den Löscharbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht, er kam in eine Klinik. Die Brandwohnung ist laut Feuerwehr bis auf weiteres unbewohnbar.

Lkw steht in Flammen

Wenig später rückte die Feuerwehr zu einem weiteren Brand aus. An der Schützenstraße stand ein Lkw, der Backwaren geladen hatte, in Flamen. Die Einsatzkräfte löschten den Brand, verletzt wurde niemand. Während des Einsatzes musste die Schützenstraße zeitweise voll gesperrt werden.

Da der brennende Lkw unter einer Bus-Oberleitung stand, wurde die Oberleitung durch die Verkehrsbetriebe überprüft.

(lsa)