| 00.00 Uhr

Solingen
Brehmer - Expertin für den Arbeitsmarkt

Solingen. Sprechblasen aus dem Parteiprogramm der Grünen gehören nicht zum Vokabular von Ilka Brehmer. Sie behält sich vor, die ihr wichtigen Themen mit eigenen Worten auszudrücken. So lässt sich mit der Bundestagskandidatin der Grünen auf Augenhöhe diskutieren, vor allem über ihre favorisierten Themen wie die Gestaltung des Arbeitsmarktes, die Bildungspolitik und das Thema Altersarmut. Die Verwaltungswirtin und Mutter von vier Kindern (zwei eigene, zwei aus der ersten Ehe ihres Mannes) kann präzise analysieren, wo es bei der Arbeitsmarktpolitik hapert.

Die Hartz-IV Reformen unter der Regierung Schröder-Fischer hält sie für richtig. Aber es fehle heute an langfristigen Programmen, um Langzeitarbeitslose umfassend für die anspruchsvollere Arbeitswelt zu qualifizieren. Es sei frustrierend zu sehen, wenn mit Menschen ohne Schulabschluss über Monate an Motivation, Durchhaltekraft und Tagesstruktur gearbeitet wurde, im Anschluss aber keine Möglichkeit besteht, sie im Arbeitsmarkt zu integrieren.

Das wäre ein Punkt, den Brehmer verbessern würde. Sie sei immer eine politisch interessierte Frau gewesen, habe aber nicht in parteipolitischen Kategorien gedacht. Die Grünen in ihrer Heimat Werne an der Lippe haben sie 2013 gefragt, ob sie nicht mitmachen wolle. Da wuchs in ihr die Überzeugung, mit Politik ließe sich etwas ändern, was ohne Politik unmöglich wäre. "Ich sehe das als Herausforderung", sagt Brehmer.

In Lippe saß sie für die Grünen im Kreistag, in Remscheid ist sie sachkundige Bürgerin. Ihr Ziel bei der Bundestagswahl: besser abzuschneiden als bei der Landtagswahl, 4,3 Prozent in Remscheid.

(cip)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Brehmer - Expertin für den Arbeitsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.