| 00.00 Uhr

Solingen
Bunter Musicalnachmittag mit Sternchen und Supersau

Solingen. Im pädagogischen Zentrum des Schulzentrums Vogelsang wird es dunkel. Auf der hell erleuchteten Bühne stehen Riesenblumen. Im Hintergrund zeigt ein über drei Meter hohes Transparent einen Bauernhof.

Und schon kommen die Tiere anmarschiert. Kuh, Ochsen, die boxen, Hund, "Problem-Henne", Gans, Küken und Würmer und sogar ein Kater, "der liebt das Theater". Auf dem Bauernhof herrscht ein friedliches Miteinander bis Piggy, die Supersau, kommt und mit ihrer arroganten Art und ihrem Gestank alles aus dem Gleichgewicht bringt. Piggy glaubt, dass der Bauer auf ihrer Seite ist, weil er sie mit den leckersten Köstlichkeiten füttert. Aber alle anderen Tiere wissen, wo das enden wird - beim Metzger.

"Schwein gehabt" heißt das Musical, das die Chor-AG der Grundschule Yorckstraße mit viel Liebe zum Detail und viel Witz präsentiert hat. Wie die Grundschule zwei Häuser betreibt, so betreibt sie auch zwei Chor-AGs. Natürlich gab es bei der Musical-Aufführung dann auch zwei Stücke zu sehen. Geleitet werden die AGs von Nicole König und Claudia Gantschnigg, die seit Monaten mit den Schülern fleißig proben. Viel Engagement steckt hinter den heiteren Aufführungen. So haben die Eltern die Kostüme geschneidert, zwei Lehrerinnen haben das große Bauernhof-Plakat gemalt und im pädagogischen Zentrum Vogelsang fand die Aufführung einen perfekten Rahmen.

Eigentlich sollte sie in der eigenen Turnhalle stattfinden, was jedoch durch die Belegung mit Flüchtlingen derzeit nicht möglich war. Schulleiter Stephan Mertens sagte sofort ja zur Aufführung im Schulzentrum Vogelsang und stellte auch die Technik-AG bereit, die für Ton und Licht sorgte.

Mehr als 100 Besucher hatten den Weg ins Pädagogische Zentrum gefunden und hatten viel Spaß mit dem Bauern, der Piggy dem Metzger verkaufen will. "Lass uns noch einen trinken, auf die Sau und ihren Schinken", verkündet er. Konzentriert und mit viel Begeisterung spielten und sangen die 18 Schüler das Musical "Schwein gehabt", bevor in der Pause die Bühne für das Musical "Leben im All" umgestaltet wurde und die 15 Schüler der zweiten Chor-AG das Publikum mit zu den Sternen nahmen. Auch bei den kleinen und großen Sternen, die sich im Weltraum tummeln, geht es um die Freundschaft. Mit dabei ein durch einen Schüler wunderbar verkörpertes "Schwarzes Loch". Die Schüler - alles Dritt- und Viertklässler - konnten sich ihre Rollen selbst aussuchen. So hatten sie alle Spaß und das Publikum lachte, fieberte und freute sich mit - mit den Tieren und der Supersau Piggy genauso wie mit den Sternchen im weiten All - und belohnten die kleinen Sänger und Schauspieler mit einem begeisterten Applaus.

(sue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Bunter Musicalnachmittag mit Sternchen und Supersau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.