| 00.00 Uhr

Solingen
CDU fordert Reduzierung der Flüchtlingszahlen

Solingen. Die Solinger CDU sieht die Stadt sowie die ehrenamtlich Tätigen in der Flüchtlingsarbeit "an den Grenzen ihrer Belastbarkeit angelangt" und verlangt ein größeres Engagement von Land und Bund. Das betonten CDU-Chef Sebastian Haug sowie der Vorsitzende der Ratsfraktion Carsten Voigt in einer gestern veröffentlichten Grundsatzerklärung. Dabei seien sowohl vermehrte finanzielle Hilfen in den Bereichen Unterbringung, Betreuung sowie Integration notwendig, als auch eine "zeitnahe, dauerhafte und deutliche Reduzierung des Flüchtlingszustroms", sagten die beiden Christdemokraten.

Haug und Voigt stellten sich ausdrücklich hinter einen Forderungskatalog der kommunalpolitischen Vereinigung der CDU in NRW. Darin verlangt die Union unter anderem eine Übernahme aller Hartz-IV-Kosten für Flüchtlinge durch den Bund und sämtlicher "integrationsbedingter Kosten" durch Land und Bund.

(or)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: CDU fordert Reduzierung der Flüchtlingszahlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.