| 00.00 Uhr

Solingen
Codera und Gäste spielen swingende Weihnachtsmusik

Solingen. Wenn der Musiker Wolf Codera einmal im Monat seine "Session Possible" mit Pop- und Soulmusik im Südpark veranstaltet, ist der Alte Wartesaal immer brechend voll. Die Formel ist unschlagbar. Codera war früher selbst ein gefragter Studiomusiker, nun trommelt er immer wieder Musikerkollegen zu seinen Konzerten zusammen. Die Besetzungen wechseln ständig, die Qualität stimmt aber stets, denn es treten grundsätzlich bekannte und virtuose Musiker an. Von Wolfgang Günther

Coderas Konzert mit neu interpretierten deutschen und internationalen Weihnachtsliedern fand in der Lutherkirche statt. Hier mussten die Zuhörer eng zusammen rücken, denn sowohl im Kirchenschiff wie auch auf den beiden Emporen blieb kein Platz frei. "Wir wollen heute einfach mit unserer Musik eine schöne, kreative Weihnachtsstimmung schaffen. Sie sollen sich alle wohlfühlen", begrüßte Codera sein Publikum. Und diese Wohlfühl-Atmosphäre stellte sich auch gleich ein, als Wolf Codera auf der Klarinette mit leisen Tönen das von Franz Schubert in Noten gefasste "Ave Maria" spielte.

In gleicher feinfühliger Lautstärke stellte der Musiker mit dem Lied "Petite Papa Noel" den französischen Weihnachtsmann vor. Codera ist ein vielseitiger Musiker, er spielt Klarinette und greift auch auf eine ganze Batterie an Saxofonen zu. Auch solch profane Lieder wie "Kling, Glöckchen kling" und "Schneeflöckchen, Weißröckchen" weiß er musikalisch zu einem begeisternden Medley zu veredeln.

Das Gleiche gelang auch der Band mit dem schlichten Lied "O Tannenbaum". Die Mitstreiter von Wolf Codera waren erneut weitgehend bekannte Studiomusiker. Schlagzeuger Matthias Meusel ist im Jazz und Pop zu Hause. Von Paul Anka bis Helene Fischer reicht die Riege der Künstler, mit denen er zusammengearbeitet hat. Auch Claus Fischer, Bass, und Gitarrist Bernd Voss sind gefragte Musiker für Bühne und Studio.

Der beschauliche Ton der Konzertreise durch viele Länder setzte sich nach der Pause fort. Aber nach dem besinnlichen Beginn weitet sich die Musik zur Begeisterung der Zuhörer nun oft in Richtung Swing und Pop aus. Und ab und zu ließen es Codera und seine Band auch richtig krachen. Der Sänger David Thomas, langjähriges Ensemblemitglied des Musicals "Starlight Express", erntete für seine beeindruckende Wiedergabe des amerikanischen Weihnachtslieds "God rest ye merry Gentlemen" stehende Ovationen.

Die Begeisterung über das swingende wie vielseitige Weihnachtskonzert in der Lutherkirche steigerte sich noch mit viel Applaus bis zum Finale. Und natürlich war Codera anschließend auch nicht sparsam bei den Zugaben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Codera und Gäste spielen swingende Weihnachtsmusik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.