| 00.00 Uhr

Solingen
Commerzbank sieht die Abkehr vom Sparbuch

Solingen: Commerzbank sieht die Abkehr vom Sparbuch
Michael Hosters leitet das Privatkundengeschäft. FOTO: Commerzbank
Solingen. Die Solinger Filiale der Bank hat im ersten Halbjahr 380 neue Kunden hinzugewonnen. Firmenkundengeschäft wächst.

Die niedrigen Zinsen sorgen weiterhin für eine hohe Nachfrage nach Immobilien in Solingen und Umgebung. "Im ersten Halbjahr 2015 haben wir Wohneigentum in Höhe von über 17 Millionen Euro finanziert", sagt Michael Hosters, Filialleiter Privatkunden. "Das ist ein sehr guter Wert. Im vergangenen Jahr sind wir schon stark gewachsen. Jetzt ist das Volumen noch einmal um 31 Prozent gestiegen." Zudem hat die Bank in den ersten sechs Monaten netto 380 neue Kunden hinzugewonnen.

Insgesamt werden in Solingen jetzt rund 27 000 Kunden betreut. "Wir wachsen, weil unsere Kunden mit uns zufrieden sind und uns weiterempfehlen", betont Hosters. Bei der Geldanlage beginnt sich eine Abkehr vom Sparbuch abzuzeichnen. "Das Depotvolumen hier in Solingen ist seit Ende Dezember 2014 um 7,5 Millionen auf 148 Millionen Euro gewachsen", sagt Michael Hosters. "Der größte Anteil davon fließt in professionell gemanagte Vermögensverwaltungen.

Denn viele Kunden können und wollen mit den rasanten Entwicklungen an den Finanzmärkten nicht täglich Schritt halten. Sie wissen inzwischen aber auch, dass sie ohne Wertpapiere keine Rendite erzielen." Auch das Firmenkundengeschäft der Commerzbank hat vor allem beim Kreditvolumen im Niedrigzinsumfeld einen Zuwachs verzeichnet. "In Wuppertal-Remscheid-Solingen haben wir im ersten Halbjahr 2015 ein Kreditwachstum von 6,18 Prozent erzielt und möchten gerne noch weiter zulegen", so Jochen Welling, Niederlassungsleiter der Mittelstandsbank im Bergischen Land.

Momentan, so Welling weiter, seien vor allem passgenaue technische und finanzielle Lösungen für Energieeffizienzmaßnahmen bei den Firmenkunden ein wichtiges Thema, denn bis zum 5. Dezember 2015 sind Unternehmen ab 50 Millionen Euro Jahresumsatz gesetzlich verpflichtet, Energieaudits durchzuführen. Deshalb hat die Commerzbank vor kurzem eine Kooperation mit dem TÜV Rheinland abgeschlossen." Der Energiecheck durch einen qualifizierten Energieeffizienzexperten bietet Unternehmen die Möglichkeit, systematisch Verbesserungschancen in den betrieblichen Energieversorgungssystemen zu identifizieren.

Somit können weiter Kosten reduziert sowie Wettbewerbsvorteile gesichert werden", erläutert Welling.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Commerzbank sieht die Abkehr vom Sparbuch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.