| 00.00 Uhr

Solinger Köpfe
Daimler-Vorstand Bodo Uebber spielte bei Britannia

Solinger Köpfe: Daimler-Vorstand  Bodo Uebber spielte bei Britannia
Seit mehr als zwölf Jahren gehört Bodo Uebber zum Vorstand der Daimler AG. FOTO: Daimler AG
Solingen. Der Solinger besuchte die Grundschule Scheidter Straße und wechselte danach in das Gymnasium Schwertstraße. Sein Vater baute einen Handwerksbetrieb auf, den heute sein Bruder Peter führt.

Bodo Uebber ist seit dem 16. Dezember 2003 Vorstandsmitglied der Daimler AG. In dieser Funktion ist der gebürtige Solinger seit 16. Dezember 2004 verantwortlich für Finanzen & Controlling und das Geschäftsfeld Daimler Financial Services sowie zusätzlich für Mergers & Acquisitions. Der 56-Jährige studierte an der Technischen Hochschule Karlsruhe Wirtschaftsingenieurwesen und schloss sein Studium 1985 mit Diplom ab.

Denke ich an Solingen, denke ich zuerst an...?

Im väterlichen Sanitär-Betrieb hat Bodo Uebber in jungen Jahren ausgeholfen. FOTO: Grafik

Uebber Meine Familie.

Was waren Ihre Lieblingsfächer ?

Uebber Mathematik und Sport.

Was war Ihre Schulnote in Mathe?

Uebber Zwischen 1 und 2.

Hatten Sie Ferienjobs ? Wenn ja, welche?

Uebber Meistens habe ich bei meinem Vater ausgeholfen. Meine Aufgaben bestanden darin, dass ich für die Gesellen meines Vaters morgens die Zeitung und Brötchen geholt habe. Später habe ich dann auch Schlitze in die Wände bohren und hämmern dürfen. Es ist auch mal vorgekommen, dass ich irrtümlich eine Wasserleitung getroffen habe.

Waren Sie oft auf dem Weyersberg?

Uebber Na klar. Dort spielt mein erster und einziger Fußballverein, Britannia 08. Ich habe mit neun oder zehn Jahren angefangen, dort Fußball zu spielen. Mit 16 Jahren habe ich es sogar mal in die Niederrhein-Auswahl geschafft. Ich war linker Verteidiger, habe aber auch oft im defensiven Mittelfeld gespielt.

Hatten Sie Tanzstunden?

Uebber Ja mit 14 - wir haben diese zusammen mit einer Parallelklasse der August-Dicke-Schule besucht.

Wie haben Sie Ihre erste Freundin kennengelernt?

Uebber Sie war in besagter Parallelklasse in der August-Dicke-Schule.

Welcher Mensch hat Sie bis jetzt am meisten beeindruckt in Ihrem Leben?

Uebber Meine Frau und meine Tochter.

Welchem Menschen haben Sie am meisten zu verdanken?

Uebber Meinen Eltern.

Was bedeutet für Sie Freundschaft?

Uebber Ein hohes Gut.

Haben Sie als Kind auch Touren -mit dem Fahrrad oder zu Fuß - um die Sengbachtalsperre oder an die Müngstener Brücke gemacht ?

Uebber Ja, beides. Man kann sagen, alles was es in und um Solingen herum gibt. Nicht unbedingt zum Nachahmen: wir haben auch Höhlen erkundet. Beliebt war bei uns aber auch, mit dem Mofa nach Holland zu fahren.

Waren Sie auf dem Zöppkesmarkt?

Uebber Sehr oft. Ich habe selbst Sachen dort verkauft und viel Spaß gehabt. Ich war mit meinem Vater auch auf der Zöppkesmahlzeit.

Welche Geschichte über Bodo Uebber sollte der Nachwelt unbedingt erhalten bleiben?

Uebber Da gibt es viele - am besten alle.

Haben Sie Hobbys?

Uebber Ja, natürlich. Skifahren, Fitness, Fußball und Squash.

Was war Ihr erstes Auto?

Uebber Ein grüner VW Polo.

Können Sie Motorrad fahren, Fliegen, Fallschirmspringen, Tiefseetauchen oder Ähnliches?

Uebber Ja, ich hatte früher eine Kreidler 80ccm - tolle Sache damals.

Gibt es für Sie ein Lebensmotto?

Uebber Denke positiv.

Was war der schönste Tag oder Moment für Sie in Solingen?

Uebber Die Fußball-Stadtmeisterschaft mit dem Mumms.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Solingen?

Uebber Früher der Mühlenhof und der Graf-Wilhelm-Platz.

Wann und warum hat es Sie aus Solingen weggezogen ?

Uebber Nach dem Abitur 1978 habe ich meine Wehrpflicht abgeleistet und mich danach für ein integriertes Wirtschaftsingenieurstudium entschieden. Dadurch bin ich nach Karlsruhe gekommen.

Was ist für Sie Luxus ?

Uebber Zeit zu haben.

Welche Eigenschaften schätzen Sie bei anderen am meisten?

Uebber Ehrlichkeit und Offenheit.

Was war Ihr größter Erfolg ?

Uebber Mit Daimler & Mercedes-Benz da zu sein, wo wir jetzt sind.

Was ist Ihr Erfolgsgeheimnis?

Uebber Für alles gibt es eine Lösung.

Wie viele Stunden arbeiten Sie pro Woche?

Uebber Eigentlich 24/7. Das bedeutet natürlich nicht, dass ich ständig arbeite. Aber ich muss sicherstellen, dass ich ständig erreichbar bin, da es manchmal Themen gibt, die aufgrund verschiedener Zeitzonen Arbeit zu ungewöhnlichen Uhrzeiten verlangen.

Kennen Sie Veronika Ferres?

Uebber Ja - ihr Bruder war in meiner Parallelklasse. Veronika selbst habe ich dann später kennengelernt.

Kennen Sie Michael Lesch, Richard David Precht oder Timotheus Höttges?

Uebber Gesehen habe ich Michael Lesch im Fernsehen. Mit Timotheus Höttges telefoniere ich ab und an, wenn wir gemeinsame geschäftliche Themen haben. Mit Lutz Meschke (Ex-Britannia Spieler) gehe ich Schlittenfahren mit unseren Kindern.

Welchen Beruf hätten Sie noch ausüben wollen?

Uebber Fußballspieler. Und Trainer.

Können Sie sich an ein besonderes Spiel von Union Solingen erinnern?

Uebber Ich hatte nur "Augen" für Britannia.

CARSTEN LOHAUSEN FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solinger Köpfe: Daimler-Vorstand Bodo Uebber spielte bei Britannia


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.