| 00.00 Uhr

Solingen
Das Prinzenpaar gab sich die Ehre

Solingen: Das Prinzenpaar gab sich die Ehre
Wie es sich für ein Prinzenpaar gehört, präsentierten sich die Solinger Tollitäten Arnd Krüger und Susanne Kirsznik bei ihrem Empfang in bester Laune. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Beim Empfang in der Festhalle stimmten sich die Solinger Karnevalisten auf die heiße Phase der kurzen Session ein. Von Sandra Grünwald

Aus dem Feiern kommen die Karnevalisten in dieser Session überhaupt nicht mehr heraus. Kaum waren Silvester und Neujahr überstanden, luden das Solinger Prinzenpaar zum Empfang in die Ohligser Festhalle. Zahlreiche Gäste füllten das Foyer am Sonntagvormittag und brachten jede Menge heitere Stimmung mit.

"Der Empfang des Prinzenpaares ist eine traditionelle Geschichte", erklärt Joachim Junker, Präsident der Prinzengarde Blau-Gelb Ohligs und Vorsitzender des Festausschusses Solinger Karneval. Mit diesem Empfang stimmen sich die Karnevalisten erst richtig auf die Session ein, obwohl zeitlich bereits der größte Teil hinter ihnen liegt. Schließlich ruhen in der Advents- und Weihnachtszeit die Aktivitäten der Karnevalsvereine. Die Session 2015/16 lässt für die Sitzungen und Feiern nicht sehr viel Zeit übrig. "Nur 38 Tage sind es, die vor uns liegen", betont Junker. Und die wollen genutzt werden.

Den Prinzen Arnd I. bezeichnete Junker als "ausgeschlafen und tatendurstig". Und tatsächlich waren Prinz Arnd I. und Prinzessin Susanne I. ausnehmend guter Laune. "Jetzt geht's los", erklärt Arnd Krüger, Mitglied der Prinzengarde Blau-Gelb Ohligs. Zum Empfang waren alle Karnevalisten, Freunde des Prinzenpaares und "wichtige Leute" eingeladen. "Alle, die das Brauchtum lieben", ergänzt Prinzessin Susanne. Auch den Sponsoren und Unterstützern wird bei dieser Gelegenheit Dank ausgesprochen - und natürlich werden jede Menge Orden verteilt. "Im Jahr verteilt das Prinzenpaar mehrere hundert Orden", weiß Joachim Junker.

Während die Sektgläser klingen und die Orden rasseln, begrüßt Prinz Arnd die Gäste. "Als schlichter Bürger vom Ohligser Land, wurd' ich zum Prinzen hier ernannt." Dann gab er, in wohlgereimten Versen, seinen Karnevalskollegen einige Verhaltensregeln mit auf den Weg. Die "Frauen mit Charme" sollen jede Stunde genießen, außerdem dürfe Humor und Freude nicht zu kurz kommen - und ganz wichtig sei es, beim "Feiern und Trinken immer in Form zu bleiben". "Schenkt fleißig euch ein - dann bin ich stolz, euer Prinz zu sein."

Auch Prinzessin Susanne stimmte in Reimform ihrem Prinzen zu: "Den Text unterschreib' ich sofort, denn er ist von mir, nun führ' ich ihn fort". Fröhlich wurde dann noch gegessen und getrunken, um sich für die mit zahlreichen Veranstaltungen ausgefüllte Zeit zu rüsten. Bisher hat dem Prinzenpaar ihre Regentschaft gefallen. "Schön", antworten beide begeistert wie aus einem Mund. Und Susanne Kirsznik fügt hinzu: "eine tolle Erfahrung, viele nette Leute." Nun könne nach dem offiziellen Empfang des Prinzenpaares die Session so richtig losgehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Das Prinzenpaar gab sich die Ehre


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.