| 00.00 Uhr

Solingen
Debüts und Abschiede auf dem Dürpelfest

Solingen: Debüts und Abschiede auf dem Dürpelfest
Das Programm soll auch diesmal für Begeisterung auf dem Dürpelfest sorgen. FOTO: Stephan Köhlen (Archiv)
Solingen. Mit über 40 Imbiss- und Getränkeständen, fünf Bühnen und diversen Fahrgeschäften soll beim großen Ohligser Straßenfest vom 20. bis 22. Mai nach dem Willen der Veranstalter für jeden Geschmack etwas dabei sein. Von Alexander Riedel

Viele Einwohner des Stadtteils wissen wohl schon jetzt recht genau, wo sie sich am Wochenende von Freitag, 20., bis Sonntag, 22. Mai, aufhalten werden. Denn nicht nur der Besuch des Dürpelfestes an sich gehört für die Ohligser seit inzwischen mehr als vier Jahrzehnten zum jährlichen Standardprogramm - sogar die Stände der zahlreichen Vereine, die Bier, Wurst, Reibekuchen oder Pizza anbieten, haben oft ihre Stammgäste. Doch wie in jedem Jahr wird es auch bei der 42. Auflage des großen Straßenfestes an Markt, Düsseldorfer Straße und Umgebung einige Neulinge geben: Die Bergische Feldküche verspricht Fleischgerichte aus der Gulaschkanone, aber auch vegane Gaumenfreuden für die Besucher. Ebenso wie der "Burger Boy", der Ohligs bereits beim Weihnachtsdürpel einen Besuch abstattete, ist das junge Team im Umfeld der Bühne "Im Süden von Ohligs" an der unteren Düsseldorfer Straße anzutreffen.

Dort hat Timm Kronenberg zum inzwischen dritten Mal ein abwechslungsreiches und sommerliches Kulturprogramm zusammengestellt. Mit dabei ist unter anderem der renommierte Saxofonist und Sänger Sir Waldo Weathers, der viele Jahre lang zur Band von James Brown gehörte. Er soll die Zuhörer gemeinsam mit der Gruppe Coco Roadshow und Sängerin Lorenza Maluku am Freitagabend mitreißen. Am Sonntag ist auf der gleichen Bühne die A cappella-Gruppe Scampi zu Gast. Für sie wird ihr Auftritt am Dürpel-Sonntag ihr letzter gemeinsamer sein, weil sie sich nach mehreren Personalwechseln auflöst. Zum ersten Mal auf der Düsseldorfer Straße tritt Pit Hupperten mit seiner Gruppe, den "Allerwertesten", auf. "Ich wollte ihn eigentlich schon im vergangenen Jahr dabei haben", berichtet Musikplanerin Ute Morsbach-Michels. Hupperten, der als Begleitsänger für viele Musikgrößen im Einsatz war, bietet eine musikalische Mischung aus Soul, Funk, Pop, Rock, Latin und Easy Listening. Wie im Vorjahr wird es keine Bühne an der Baustraße geben. Dafür will dort DJ Dietmar Jansen an allen drei Tagen stimmungsvolle Musik für jeden Geschmack auflegen. Ein eigenes Musikprogramm hat einmal mehr Philipp Müller vom Gasthaus Schaaf zusammengestellt: Für die Bühne an der Forststraße konnte er unter anderem die gefragte Düsseldorfer und Leichlinger Rockband Baker´s Breeze mit Sänger Peter Kallen gewinnen.

Auch die Stände haben zum Teil ein eigenes Programm gestaltet: Die Prinzengarde Blau-Gelb lockt am Sonntag mit Kinderschminken von 12 bis 13 Uhr sowie Musik von Sänger Peter Welter und Kamelle. Die Betreiber des beliebten Dürpelpizza-Standes haben den Schaukel-Elefanten vom Kaufhaus Güttes erworben und werden ihn vor ihrer Bude aufstellen. Der Erlös aus einer Fahrt geht an den Verein "Volldampf für Kinder". Gas geben sollen einmal mehr auch die Fahrgeschäfte auf der Dürpelkirmes, die Schausteller Günter Darmann organisiert. Zu den Highlights gehört diesmal unter anderem der Fahr- und Flugsimulator "Venturer." Hinzu kommen bewährte Klassiker wie der Autoscooter und die Schiffsschaukel "Nessy."

Die organisatorischen Fäden beim von der Ohligser Werbe- und Interessengemeinschaft (OWG) ausgerichteten Fest werden in diesem Jahr bei Frederick Meissner von der Firma "Rocku" zusammenlaufen. Die war auch in den Vorjahren an der Planung beteiligt gewesen. Bianca Sevenig, zuletzt Projektleiterin, wird diesmal im Hintergrund mitarbeiten. Erstmals betrauten die Veranstalter einen Dienstleister mit der Trinkwasser- und Stromversorgung. Er soll auch für die Schutzabdeckungen der Schläuche sorgen, um aktualisierten Sicherheits- und Hygienevorschriften Rechnung zu tragen.

Dürpelfest: Die Stände öffnen am Freitag, 20. Mai, von 13 Uhr bis 23 Uhr, am Samstag von 11 bis 23 Uhr und am Sonntag von 11 bis 22 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Debüts und Abschiede auf dem Dürpelfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.