| 00.00 Uhr

Solingen
Der König von Mallorca im Hofgarten

Jürgen Drews: Der König von Mallorca rockt den Hofgarten in Solingen
Solingen. Jürgen Drews kann es immer noch: Der Schlagersänger hat am Mittwoch in Solingen seine weiblichen Fans um den Finger gewickelt - und vermutlich ein gutes Geschäft gemacht. Von Verena Kensbock

Nach zwei Liedern kündigt Jürgen Drews schon das Ende an. "Danke, das wars", ruft er ins Mikrofon und verprellt seine Fans. Aber nur für wenige Sekunden. Denn natürlich geht es noch weiter beim Konzert mit Autogrammstunde im Solinger Hofgarten. Jürgen Drews ist kein Mann, der Nein sagt zu seinen Fans.

Einen Klassiker nach dem anderen singt der Schlagerstar vor mehreren hundert Fans. Er stellt dort am Mittwochnachmittag sein neues Album vor. "Drews feat. Drews" heißt die Platte - und dem Namen macht "Onkel Jürgen", wie seine Verehrerinnen ihn nennen, alle Ehre. Denn er hat seine alten Lieder neu aufgelegt: "Ein Bett im Kornfeld" und "Ich bau dir ein Schloss", "Barfuß durch den Sommer" und "Ich bin der König von Mallorca". Das kennen die Leute, das können sie mitsingen.

Das Publikum besteht hauptsächlich aus Frauen. Mütter mit Kindern, Frauen mittleren Alters, auch jugendliche Fans. Einige sind extra für den Jürgen in den Hofgarten gekommen, andere scheinen eher zufällig dort gelandet zu sein. Sie drängeln sich vor der Bühne, stehen auf den Bänken und Stühlen in dem Food-Court. Mehrere ältere Damen im Rollstuhl schauen von der ersten Reihe aus zu. Eine Gruppe von Frauen öffnet vor dem Konzert den Prosecco aus Dosen und stößt an. Die Männer scheinen meist nur als Begleitung dabei zu sein.

Zurzeit tourt der Sänger mit den neuen alten Songs durch deutsche Einkaufszentren. Für die Auftritte bekommt Drews, wie sein Manager sagt, keine Gage. Stattdessen muss jeder Zuschauer, der ein Autogramm von dem Schlagerstar haben will, für 15 Euro das neue Album kaufen. Das signiert "Onkel Jürgen" dann während seines Auftritts auf der Bühne. Das funktioniert dank Halb-Playback ganz gut: Das heißt, die Musik kommt inklusive Gesang aus den Boxen und Jürgen Drews singt noch einmal drüber. So kann er auch mal Pausen machen, Autogramme schreiben, tanzen.

Bei "Mama Loo" zieht Jürgen Drews sein Jackett mit einem Kragen in Leopardenmuster aus. Die Frauen jubeln und kreischen. Bei "Barfuß durch den Sommer" klettert der Schlagerstar auf eine Verstärkerbox und wuschelt sich durch die langen Haare. Die Frauen jubeln und kreischen noch lauter. Kaum zu glauben, dass dieser Mann 72 Jahre alt ist.

Nach einer halber Stunde lässt die Kraft der Zuschauer nach. Es ist warm und stickig, die Boxen dröhnen. Ein kleiner Junge hält sich die Ohren zu. Immer wieder animiert Drews seine Fans während der Songs zum Mitsingen und Mitklatschen.

Insgesamt eine Stunde spielt er die bekanntesten Hits. Den Schlager "Und ich schenke dir einen Regenbogen", den Drews für seine Frau Ramona geschrieben hat, gleich zweimal. Und dabei macht er überraschend auch einen politischen Standpunkt klar. Über die Zeile "Jeden Stern vom Himmel hole ich zu dir" sagt Drews: "Das sollte jeder zu jedem sagen - egal ob Mann zu Frau, Mann zu Mann oder Frau zu Frau. Und ich auch zu meinen Hunden", scherzt er zum Schluss.

Eine Kiste nach der anderen tragen die Helfer auf die Bühne, packen die CDs aus und reichen sie dem Schlagersänger zum Signieren. Er macht sein Autogramm und reicht sie weiter an seine Fans. Er unterhält sie mit seinem Hüftschwung und seinen Geschichten von früher.

So erzählt Drews, wie er zum König von Mallorca wurde. Diesen Titel habe er sich nämlich nicht selbst gegeben - sondern er stammt von Thomas Gottschalk. 1999 zeigte der Wetten-dass-Moderator bei der Sommersendung aus Spanien auf seine Gäste Ramona und Jürgen Drews und sagte: "Die beiden sind die heimlichen Könige von Mallorca", so erzählt es der Musiker heute. Damals machte er glatt einen Song daraus, der noch heute sein Markenzeichen ist.

Mit "Irgendwann, irgendwo, irgendwie sehen wir uns wieder" beendet Jürgen Drews nach ziemlich genau einer Stunde seinen Auftritt im Hofgarten. Währenddessen wandert die Papphülle einer alten Schallplatte durch das Publikum nach vorne zur Bühne. Es ist ein Exemplar von "Ein Bett im Kornfeld" aus dem Jahr 1976. Das Lied, mit dem Jürgen Drews seinen Durchbruch feierte, noch bevor er zum König von Mallorca wurde. Dieses Schmuckstück unterschreibt der Schlagersänger - auch wenn es nicht das neue Album ist.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Der König von Mallorca im Hofgarten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.