| 00.00 Uhr

Solingen
Der schnelle Weg zum Ausbildungsplatz

Solingen: Der schnelle Weg zum Ausbildungsplatz
Mit Unternehmen wegen einer Ausbildungsstelle ins Gespräch kommen - diese Möglichkeit bietet sich Jugendlichen bei Forum Beruf. Am 4. und 5. Oktober ist die Messe erneut im Theater und Konzerthaus. FOTO: MARTIN KEMPNER (ARCHIV)
Solingen. Bei Forum Beruf werden am 4./5. Oktober 3500 Besucher erwartet. Jugendliche, aber auch Eltern können mit 85 Ausstellern ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen und Unternehmer mit ihren Fragen löchern. Von Günter Tewes

Wenn man sich persönlich gegenübersteht, ist das etwas ganz anderes, als eine bloße Bewerbungsmappe zu verschicken beziehungsweise diese auf dem Schreibtisch durchzublättern. Auf das Konzept, miteinander ins Gespräch zu kommen, setzt jedenfalls die große Ausbildungsbörse Forum Beruf in der kommenden Woche im Theater und Konzerthaus. "Wir wollen Jugendliche und Betriebe konkret zusammenbringen, so dass erste Kontakte geknüpft werden", sagt Michael Backendorf, Projektleiter der Schulverwaltung. Das ist ziemlich erfolgversprechend. Unternehmen melden im Anschluss durchaus zurück, ihre Auszubildenden über Forum Beruf in Solingen gefunden zu haben.

85 Aussteller - mehr als im Vorjahr - stehen im Theater und Konzerthaus Rede und Antwort, darunter die großen Solinger Unternehmen und die hiesigen Handwerks-Innungen sowie die Stadtwerke der drei bergischen Städte, aber beispielsweise auch Mercedes-Benz, Bayer Leverkusen und IT.NRW als großer Landesdienst.

"Wir erwarten an den beiden Messe-Tagen 3500 Besucher. Forum Beruf ist die Ausbildungsbörse in Solingen, und eine der größten in der Region", sagt Backendorf im Gespräch mit unserer Redaktion.

Veranstalter sind wie in den Vorjahren Solinger Schulverwaltung, Agentur für Arbeit, Kommunales Jobcenter und die Wirtschaftsjunioren.

Am Auftakt-Dienstag, 4. Oktober, ist von 16 bis 19 Uhr geöffnet, um auch Eltern, älteren Schülern und Jugendlichen, die die Schulen schon verlassen haben, einen Besuch zu ermöglichen. Mittwoch, 5. Oktober, bleibt Forum Beruf von 9 bis 14 Uhr rund 2700 Schülern überwiegend aus den Entlassklassen im Rahmen einer schulischen Pflichtveranstaltung vorbehalten.

Es gibt über 300 Ausbildungsberufe in Deutschland. Da ist es für junge Menschen gar nicht so leicht, die richtige Wahl zu treffen. Auch Eltern, die ihre Kinder bei der Berufswahl begleiten möchten, haben viele Fragen. "Forum Beruf ist eine hervorragende Gelegenheit, sich aus erster Hand zu informieren, Kontakte mit Betrieben zu knüpfen oder Berufe kennenzulernen und vielleicht sogar eine Praktikumsstelle zu finden", erklärt Martin Klebe. Der Arbeitsagentur-Chef lädt ausdrücklich auch Mütter und Väter ein. Sie seien auch bei der Berufswahl die wichtigsten Partner ihrer Kinder. "Eltern, die ihre Kinder bei einem Messebesuch begleiten, haben noch einmal einen anderen Blick auf das Geschehen. Dadurch helfen sie, die vielen Eindrücke zu verarbeiten und lernen dabei vielleicht sogar den künftigen Ausbilder ihres Kindes kennen."

Das im vergangenen Jahr geänderte Konzept hat sich nach den Worten von Arbeitsagentur-Chef Klebe sowie Projektleiter Backendorf bewährt. So gibt es auch diesmal wieder einen Elternabend und den klaren Fokus auf das Thema Ausbildung. Der Aspekt Studienorientierung wird in einer gesonderten Veranstaltung im Frühjahr 2017 aufgegriffen.

Forum Beruf im Theater und Konzerthaus, Konrad-Adenauer-Straße: Dienstag, 4. Oktober, 16 bis 19 Uhr (Elternabend), Mittwoch, 5. Oktober, 9 bis 14 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Der schnelle Weg zum Ausbildungsplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.