| 00.00 Uhr

Solingen
"Der Trödeltrupp" zu Gast in Gräfrath

Solingen: "Der Trödeltrupp" zu Gast in Gräfrath
Moderator und Antiquitätenhändler Mauro Corradino (rechts) beim Ausverkauf in der alten Kfz-Werkstatt in Gräfrath, wo jetzt eine Folge des Trödeltrupps gedreht wurde. FOTO: Martin Kempner
Solingen. Im Rahmen der täglich ausgestrahlten RTL II-Sendung half Antiquitätenhändler Mauro Corradino einer Solinger Familie bei der Auflösung ihrer Kfz-Werkstatt. Von Alexander Riedel

In der alten Werkstatthalle ging es zu wie auf einem Jahrmarkt: Zahllose Besucher drängelten sich vorbei an Motorteilen, Reifenstapeln und Regalen mit Werkzeug, begutachteten die Radkappen, die unter der Decke hingen und lugten unter die Plane, die ein altes Auto bedeckte. Die Aussicht auf ein Schnäppchen hatte viele Autofreunde nach Gräfrath gelockt. Dort löste eine Familie ihre alte Kfz-Werkstatt auf - und holte sich dabei Hilfe aus dem Fernsehen: Die RTL II-Sendung "Der Trödeltrupp - Das Geld liegt im Keller" war am Sonntag zu Gast in der Klingenstadt.

Grundprinzip der täglich ausgestrahlten Doku-Soap ist es, überfrachtete Garagen und Kellergemäuer der Hilfesuchenden zu entrümpeln und die Menschen beim Verkauf der alten, nicht mehr benötigten Gegenstände zu unterstützen. Die Bandbreite reicht dabei von der Sammlung an Pelzmänteln über die Kuckucksuhr bis zum Autoteil. Zuvor sichtet einer der insgesamt fünf Moderatoren das gesamte Material mit den Familien. Anfallender Müll landet schnell im Container, bevor der Experte mit seinen Schützlingen vielversprechende Trödelware sortiert und vor Ort oder auf Flohmärkten anbietet.

"Werkzeuge sind für immer interessant", sagte gestern einer der Kaufinteressenten, während er einige Schubladen durchstöberte. "Ich bin eigentlich nur mitgekommen, weil ich die Sendung regelmäßig sehe und mir das mal aus der Nähe anschauen wollte", gestand dagegen eine Frau.

"Wer will noch was kaufen?" rief Mauro Corradino derweil in die lebhafte Runde. Geschickt bewarb der Moderator und Antiquitätenhändler die alten Schätze und feilschte, stets durch den Raum begleitet von der Fernsehkamera, mit den Kaufinteressenten. Die tummelten sich mehrere Stunden lang in der alten Werkstatt. Viel Autozubehör wechselte dabei die Besitzer. Was gestern übrigblieb, soll später auf anderem Wege verkauft werden.

In Solingen war "Der Trödeltrupp" bereits im vergangenen Jahr im Einsatz auf einem Reiterhof gewesen. Am Ende der jeweils 45 Minuten langen Folgen präsentiert der Moderator stets den Gesamterlös der Verkäufe. Was die Solinger Familie mit den Schätzen ihrer Werkstatt umgesetzt hat, bleibt natürlich geheim, bis die Sendung über die Bildschirme flimmert. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: "Der Trödeltrupp" zu Gast in Gräfrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.