| 00.00 Uhr

Solingen
Deutsche Post präsentiert Ersatz für Filiale im Stadtbezirk Höhscheid

Solingen. Kunden, die es bislang gewohnt waren, Briefe oder Pakete in der Dependance der Post am Bülowplatz in Höhscheid aufzugeben, müssen auch in Zukunft nicht in andere Stadtteile ausweichen. Darauf hat das Unternehmen gestern hingewiesen.

So werde am 3. Januar 2018 im Schreibwarengeschäft "Bettina Levgrün" an der Schützenstraße die neue Postfiliale im Stadtbezirk Höhscheid eröffnen, die dann "übergangslos" die alte Filiale am Bülowplatz ersetzen werde.

Der Betreiber der dortigen Poststelle Michael Ziehe hatte sich bereits vor einigen Monaten dazu entschlossen, seinen Vertrag mit der Deutschen Post zum Jahresende zu kündigen. Als Grund hatte der Geschäftsmann eine allgemeine Unzufriedenheit mit dem Logistik-Riesen sowie mit dessen Tochter DHL angegeben, zu der sich zuletzt sogar noch zusätzlicher Ärger gesellt hatte. So war es in dem kleinen Verkaufsraum der Lotto-Annahmestelle am Bülowplatz Anfang vergangener Woche zu einem regelrechten Stau von Paketen gekommen, da das Geschäft über Tage hinweg von DHL nicht mehr angefahren worden war.

Die Post hatte später mitgeteilt, der zuständige Fahrer habe es wegen dichten Verkehrs sowie schlechten Wetters nicht bis nach Solingen geschafft. Die entsprechende Tour sei aber inzwischen abgeändert. Prinzipiell hält das Unternehmen an dem Filialprinzip im Einzelhandel fest. Die dortigen Mitarbeiter seien genauso wie Postbedienstete an das Briefgeheimnis gebunden. Und überdies hätten die Kunden in den Geschäften die Möglichkeit, neben ihren Postgeschäften weitere Einkäufe zu erledigen.

(or)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Deutsche Post präsentiert Ersatz für Filiale im Stadtbezirk Höhscheid


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.