| 00.00 Uhr

Solingen
Die Blues-Küche im Theater hat wieder geöffnet

Solingen. Die erfolgreiche Konzertreihe wird fortgesetzt.

Nachdem die "Blues Kitchen" im Mai und Juni bereits ihre ersten Editionen erfolgreich absolvierte, wurden in der zweiten Spielzeit des Theaters gleich vier Veranstaltungen geplant. Mit "Marina & The Kats" konnte für den Auftakt ein temperamentvolles Swing-Trio aus Wien gewonnen werden, bei dem sicherlich kein Bein ruhig bleiben wird. Marina Zettl, die mit Thomas Mauerhofer die Idee zu diesem Trio hatte und auch mit ihm zusammen die Stücke schreibt, macht schon seit vielen Jahren Musik. "Ich habe zuerst eine klassische Laufbahn eingeschlagen", erzählt sie via Internet-Telefon bei der Pressekonferenz zu ihrem Konzert in Solingen. In Graz hat sie schließlich Jazzgesang studiert. "Ich habe dann zehn Jahre lang andere Sachen gemacht und vor nicht ganz zwei Jahren meine Liebe zum Swing wieder entdeckt."

Wichtig war ihr jedoch, nichts zu kopieren. "Wir wollen unsere eigenen Texte so wiedergeben, wie sie in den 1930er Jahren hätten gespielt werden können." Solingen kennt Marina noch nicht, aber sie hat schon mal gegoogelt und freut sich, im Theater spielen zu dürfen. Im November kommt das neue Album von "Marina & The Kats" heraus. "Wir werden schon ein paar von den neuen Songs nach Solingen mitbringen", verspricht sie.

Marina und ihre "beiden Kater", wie sie Thomas Mauerhofer (Gitarre, Gesang) und Jörg Haberl (Bass, Gesang, Bassdrum) liebevoll nennt, werden die Besucher am 26. Oktober um 20 Uhr im Theaterfoyer in Schwung bringen. Deshalb wurde auch der Bühnenstandort verlagert. An diesem Abend wird die Bühne im hinteren Bereich aufgebaut sein. "Um Raum zu schaffen", erklärt Sandra Peginelli vom Kulturmanagement. Denn natürlich soll auch das Tanzbein geschwungen werden. "So hat man beim Hereinkommen die Blues-Küche gleich im Blick." Und da es in einer Küche auch etwas zu Essen gibt, wird die "Bergische Feldküche" fantasievolle Hot Dogs und Kesselkartoffel anbieten. Alles typisch amerikanisch, alles mit biologischen und hochwertigen Zutaten. "Neben der Musik ist das Essen ein Thema der Veranstaltung", betont Hans Knopper, Leiter des Kulturmanagements. Als kleine Give-Aways werden Miniatur-Whisky-Flaschen mit dem "Blues Kitchen"-Label verteilt.

Der Eintritt für das Konzert beträgt 16 Euro, ermäßigt 8 Euro. Wer gerne das Komplettpaket, Musik und Essen, haben möchte, zahlt 22 Euro, ermäßigt 14 Euro. Die Karten sind ab sofort an der Theaterkasse erhältlich.

(sue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Die Blues-Küche im Theater hat wieder geöffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.