| 00.00 Uhr

Solinger Kultur-Nacht
Die Kunst- und Kulturpille für den Morgen danach

Solingen. Am frühen Samstagabend des 9. April startet die "Kultur Nacht Solingen 2016". In acht Einrichtungen zwischen Gräfrath, Merscheid und Burg gehen die verschiedensten Veranstaltungen an den Start. Die O-Busse der Linien 683 und 681 bringen die Besucher zu den Schauplätzen, und werden auch selbst zur Bühne für Tanz, Gesang, Musik und Ballett. Aber auf die Nacht folgt der Morgen, und für die Fortsetzung ist kein Ticket nötig, sie findet in den Ateliers der Künstler in den Güterhallen statt. Die Fortführung des Kunst- und Kulturgenusses startet am Sonntag, 10. April, um 11 Uhr. Von Wolfgang Günther

"Wir öffnen im 'Kultur Morgen Solingen' alle Ateliers und Galerien, und bieten auch Aktionen im Freien an, das war bei der Premiere im vorigen Jahr bereits ein großer Erfolg", sagte der Fotograf Norbert Sarrazin, der im Gemeinschaftsatelier "Künstlerpack" arbeitet. In dieser Ateliergemeinschaft hat auch die Künstlerin Conny Schüssler ihren Arbeitsplatz. "Wir möchten am Kulturmorgen hier eine Atmosphäre schaffen, die unsere Besucher in das Flair des Pariser Künstlerviertels Montmartre versetzen soll", erzählte die Malerin bei der Vorstellung des Programms. Natürlich können Nachtschwärmer auch am Sonntagvormittag im Südpark frühstücken, herzhafte und süße Speisen sollen im Atelier "andersartig" angeboten werden. Auch die Hutmacherin Bea Kahl hat ihr Atelier mit dem einfallsreichen Namen "BeHAUPTungen" in den Güterhallen.

"Die Besucher sehen bei mir Kopfbedeckungen, wie sie in den 1920er- und 30er-Jahren, also in den wilden Zwanzigern getragen wurden", berichtete die Modistin. Als passende musikalische Ergänzung werden "Odetta und Herr Goosmann" Lieder und Chansons der angeblich goldenen Zeit des Charleston und des Bubikopfs singen und spielen. Die Besucher können nicht nur Kunst sehen und erwerben, sondern auch in Mitmach-Aktionen selbst gestalten. "Allerdings darf es am Sonntag nicht regnen, denn die geplante Spritzaktion mit Farbverläufen lässt sich nur draußen durchführen", erklärte Norbert Sarrazin. Für die Künstler der Güterhallen ist der Kulturmorgen die Generalprobe für eine weit größere Veranstaltung. Am 7. und 8. Mai wird das zehnjährige Bestehen der Güterhallen-Gemeinschaft gefeiert. Aber auch am kommenden Sonntag wird sich der Besuch im Südpark lohnen, an vielen Stellen wird musiziert, es entstehen künstlerische Kuchen mit Marmor-Mehl gebacken, und am Ende gibt es eine Jam Session, an der jeder Musiker teilnehmen kann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solinger Kultur-Nacht: Die Kunst- und Kulturpille für den Morgen danach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.