| 00.00 Uhr

Solingen
Die Maus war Gast beim Spielfest am Weyersberg

Solingen: Die Maus war Gast beim Spielfest am Weyersberg
Die Sparkasse hatte zum Spielfest auch die Maus eingeladen. FOTO: mak
Solingen. Sie hatten sich viel Mühe gegeben - nicht nur beim Aufbau des großen Mäuseparcours. Die frisch gebackenen Übungsleiter gestalteten fünf Stationen, die die kleinen Besucher des 33. Sparkassen-Spielfestes meistern mussten. Von Sandra Grünwald

"Die Ausrichtung eines Festes ist Teil des Übungsleiterlehrganges", erklärte Achim Böhm, der gemeinsam mit Bernd Strohmeyer die Übungsleiter ausgebildet hat. Bei dem Parcours geht es um die Verbesserung der Auge-Hand-Koordination - also um Geschicklichkeit. Dabei wurde auch das Thema des Spielfestes "Spiel dich fit - feier mit!" anlässlich des 175-jährigen Jubiläums der Solinger Stadt-Sparkasse nicht vergessen.

Jan Simon und Sonja Bröker gehören zu der Übungsleitergruppe, die während des Festes auch die Stationen betreute. Während Jan den Übungsleiterlehrgang machte, weil er mehr Background für die Gruppen sammeln wollte, die er in seinem Karate-Verein bereits leitet, war der Lehrgang für Sonja eine Grundvoraussetzung. "Ich lerne jetzt weiter", sagte sie, "mache eine Yoga-Ausbildung."

Die 120 Unterrichtseinheiten haben beiden sehr viel gebracht. "Man sammelt Erfahrungen im Geben von Unterricht", erklärte Jan und Sonja ergänzte: "Man lernt ganz verschiedene Formen kennen, wie man unterrichten kann."

Sehr individuell ist der Lehrgang angelegt, mit dem Schwerpunkt, wie Achim Böhm sagte: "Gesundheitsorientierten Breitensport zu vermitteln." Dazu gehörte auch die Entwicklung des Parcours. Die Kinder, die alle fünf Stationen durchliefen, erhielten eine Riesen-Frisbee-Scheibe und nahmen an den stündlichen Verlosungen teil, bei denen es mit einem Handtuch gefüllte Taschen und Rucksäcke zu gewinnen gab.

Als Höhepunkt wurde ein Sparschwein verlost. "Da sind 175 Euro drin", verrät Annika Hennig von der Sparkasse. Passend zum Jubiläum. Eine Besonderheit des Sparkassen-Spielfestes war sicherlich auch der Besuch der "Maus", die die Kinder alle aus der "Sendung mit der Maus" kannten. Auf der Bühne animierte die Maus ihr Publikum mit einer Sportshow zum Mitmachen, war aber auch auf dem Platz unterwegs. "Es ist für die Kinder schon toll, der Maus einmal leibhaftig zu begegnen", weiß Karen Leiding vom Solinger Sportbund.

Unterstützt wurde das Spielfest wieder von zahlreichen Vereinen, wie der Jugend des Deutschen Alpenvereins, Sektion Solingen, die ein Kistenklettern veranstalteten, der Sportjugend, den Solingen Aligators und dem TSG, der zu einem Tennisparcours einlud. Kletterwand und Hüpfburg hatten ebenfalls eine magische Anziehungskraft auf die Kinder. Damit alles reibungslos ablaufen konnte, waren rund 100 Helfer im Einsatz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Die Maus war Gast beim Spielfest am Weyersberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.