| 00.00 Uhr

Solingen
Die Nordstadt auf dem Rathausplatz erleben

Solingen. Inzwischen ist das Nordstadtfest zu einem Selbstläufer geworden. "Es braucht eigentlich nur noch einen Kümmerer, ansonsten läuft alles", sagt Quartiersmanagerin Yvonne Johannsen, die gemeinsam mit Fatima Keklik das Nordstadtfest koordiniert. Und auch in diesem Jahr sind wieder viele Vereine, Verbände und Einrichtungen dabei, die auf der Bühne und an Ständen auf dem Rathausplatz für Aktionen, gute Stimmung und kulinarischen Genuss sorgen werden. Unter dem Motto "Nordstadt (er)leben!" findet das Stadtteilfest bereits zum zehnten Mal statt. "Ein kleines Jubiläum", erklärt Markus Lütke Lordemann, der in Vertretung von Stadtdirektor Hartmut Hoferichter die vielen Förderungen im Rahmen des NRW-Programms "Soziale Stadt" hervorhob. Das Nordstadtfest gehört auch dazu. Von Sandra Grünwald

Die Eröffnung findet am Samstag, 4. Juni, um 11 Uhr mit einer Begrüßung durch Bürgermeister Ernst Lauterjung und Dirk Mähler, dem Sprecher der Gewerbetreibenden, statt. Danach geht es auf der Bühne mit Tänzen verschiedener Kitas munter weiter, bevor die Jugendlichen die Tanzfläche übernehmen. Um 13 Uhr sorgt eine Judovorführung für Schwung und im Anschluss führt der Türkische Volksverein das Saz vor. Der Tamilische Kultur- und Sportverein zeigt Tamilische Kollywood Musik, es gibt Folklore, Hip Hop und Nordstadt-Poetry. "Die Poetin Vönnschke ist aus dem Proberaumhaus-Projekt hervorgegangen", erzählt Yvonne Johannsen. Ab 16 Uhr spielen dann zunächst "The Friggz" berührende Cover-Songs, bevor das Solinger Duo "Jan und Jascha" mit Folk-Pop und ihrem Hit "Heimat" für Stimmung sorgen wird.

Auf dem Rathausplatz stellen verschiedene Einrichtungen ihre Arbeit vor. "Zum ersten Mal dabei ist die Produktionsschule Gabe", verrät Johannsen. Sie wird Schleuderbilder und Kunsthandwerk präsentieren.

Auch die Konrad-Adenauer-Straße beteiligt sich am Nordstadtfest. So wird im Fitness-Centrum TM von 12 bis 15 Uhr das Fachstudio für dermatologische Beratung zum Thema "Richtige Pflege für die Haut" informieren. Bei Expert Schultes wird Künstler Régis Noel Portraits malen. Auf der oberen Augustastraße findet wieder der Anwohnerflohmarkt statt. "Wir brauchen noch ein paar Flohmarktstände", betont Organisator Jörg Becker, der gerne noch Anmeldungen unter Telefon 1 36 24 entgegennimmt. Nach wie vor wird keine Standgebühr erhoben.

Beim zehnten Nordstadtfest gibt es auch beim Flohmarkt eine Neuerung. "Wir haben jetzt einen Bierstand", freut sich Becker. Das Bobbycar-Rennen findet wie gewohnt um 16 Uhr statt. So wird auch das zehnte Nordstadtfest dazu beitragen, die Bewohner, Vereine und Einrichtungen näher zusammen zu bringen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Die Nordstadt auf dem Rathausplatz erleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.