| 00.00 Uhr

Solingen
Diskussion: Nahverkehr im Stadtteil Burg

Solingen. Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) ist ein Thema, das bei den bisherigen Bürgerversammlungen im Stadtteil Burg stets Priorität hatte. So wurde bereits überlegt, die Seilbahn in den ÖPNV einzubeziehen, einen Bürgerbus zu organisieren und die Bus-Takte an die Bedürfnisse der Pendler und Jugendlichen anzupassen. Auch die enge Ortsdurchfahrt wurde immer wieder problematisiert. Deshalb hat die Stadt Solingen dem Planungsbüro StadtVerkehr aus Hilden im Rahmen des Integrierten Statteilentwicklungskonzeptes ISEK ("Wir bauen das beste Burg!") den Auftrag erteilt, ein ÖPNV-Konzept zu erarbeiten.

Dieses soll jetzt bei einer Bürger-Informationsveranstaltung am morgigen Dienstag, 27. September, um 18 Uhr im "Dürpellos" an der Eschbachstraße 44-46 vorgestellt werden. Die Anwohner wurden bereits vorab durch Handzettel und Plakate informiert. Ihren Fragen stellen sich unter anderem Celine Gettmann vom Büro StadtVerkehr sowie Julia Gottlieb und Gabriele Zauke von der Solinger Stadtplanung. Die Burger sowie alle sonstigen Interessenten sind eingeladen, mit den Fachleuten zu diskutieren, mögliche Varianten auszuwerten und gemeinsam nach Ansätzen für einen attraktiven und stadtteilverträglichen ÖPNV zu suchen.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Diskussion: Nahverkehr im Stadtteil Burg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.