| 00.00 Uhr

Solingen
Dr. Ralf Buhl setzte in Osaka Solingen-Akzente

Solingen. Privatdozent Dr. Ralf Buhl, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie am Klinikum, setzte im japanischen Osaka Solingen-Akzente. Der Solinger Hirntumor-Spezialist nahm in der vergangenen Woche am 7. Weltkongress der Schädelbasis-Chirurgie und am parallel stattfindenden 10. Weltkongress für Meningeome teil. Rund 700 Teilnehmer aus 42 Ländern tauschten sich in Osaka über aktuelle Entwicklungen in der Diagnostik und Therapie von gut- und bösartigen Erkrankungen des zentralen Nervensystems aus.

In einer der Fachsektionen referierte Buhl über operative Behandlungsmethoden bei Meningeomen. Meningeome machen gut ein Viertel aller Hirntumoren aus. Es handelt sich um - in der Regel - gutartige Tumorarten, die sich durch langsames und verdrängendes Wachstum auszeichnen. Für Patienten mit dieser Erkrankung stellt die operative Entfernung oft die einzige Therapieoption dar. Buhl genießt internationale Anerkennung als Spezialist in der Behandlung von Hirntumoren.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Dr. Ralf Buhl setzte in Osaka Solingen-Akzente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.