| 00.00 Uhr

Solingen
Drei Optionen für die Scheel-Schule

Solingen. Stadt berechnet jetzt die Kosten der Modernisierungs-Varianten. Von Benjamin Dresen

Was passiert mit dem Mildred-Scheel-Berufskolleg? Raumnot angesichts steigender Schülerzahlen und das feuchte, marode Verwaltungsgebäude verlangen nach Antworten. Die Verwaltung stellte dem Bildungsausschuss jetzt drei Szenarien vor, wie es mit der Berufsschule an der Beethovenstraße weitergehen könnte.

Variante 1: Die ehemalige Hauptschule Ohligs am Rennpatt ergänzt den Standort des Berufskollegs an der Beethovenstraße. Hier ist aber noch unklar, was an Dächern und Böden der früheren Hauptschule baulich instandzusetzen wäre. "Wir werden viel machen müssen", schätzt Lutz Blum, Abteilungsleiter des städtischen Immobilienmanagements.

Variante 2: Die Schule bliebe an der Beethovenstraße konzentriert. Hierbei würde das marode Gebäude C abgerissen und durch einen Neubau mit 2850 Quadratmetern Nutzfläche ersetzt.

Variante 3: Das Berufskolleg erhält am Standort Beethovenstraße nur einen kleineren Neubau und nutzt zugleich die ehemalige Diesterwegschule am Ohligser Wahnenkamp.

Schuldezernentin Dagmar Becker betonte vor den Bildungspolitikern während der jüngsten Sitzung: "Jede Schule wünscht sich eine Ein-Standort-Lösung." Auch dieser Aspekt soll bei der Prüfung der Wirtschaftlichkeit bedacht werden. Sie geht bereits jetzt von einem "ganz großen Brocken aus", der finanziell zu stemmen sein wird.

Die Stadt berechnet nun die Kosten für alle drei Optionen. Die Ergebnisse will sie in der nächsten Sitzung des Schulausschusses am 14. Juni vorstellen. Das Mildred-Scheel-Berufskolleg hat seinen Schwerpunkt in der Ausbildung von Berufen im sozialen beziehungsweise im Gesundheitsbereich. Angelika Witoch (Grüne) sowie Iris Preuß-Buchholz (SPD) mahnten daher an, bei der Planung "pädagogische Aspekte" und den Bedarf der Berufsbilder mit zu bedenken. Man solle nicht "mit jedem Quadratmeter geizen", so Preuß-Buchholz, schließlich würden dort "Mangelberufe" ausgebildet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Drei Optionen für die Scheel-Schule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.