| 00.00 Uhr

Solingen
Durchfall: Schüler bleiben zu Hause

Solingen. Kinder der Grundschule Aufderhöhe waren betroffen. Stadt prüft auf Noroviren.

Ihre Plätze hatten die Kinder der Grundschule Aufderhöhe im Theater und Konzerthaus bereits reserviert. Eigentlich wollen sie am Donnerstag Till Eulenspiegels bezaubernde Streiche im Weihnachtsstück des Stadtensembles erleben. Das musste leider ausfallen - wegen einer Magen-Darm-Erkrankung mit Erbrechen und Durchfall konnten sie nicht teilnehmen.

Am Mittwoch hatten Aufderhöher Grundschulkinder darunter gelitten. Daraufhin ist für eine Klasse der Grundschule am Donnerstag sowie am gestrigen Freitag der Unterricht ausgefallen. Die Grundschulkinder sollten vorsichtshalber zu Hause bleiben, um möglicherweise ein Ausbreiten der Erkrankung zu verhindern, teilte Stadtsprecherin Birgit Wenning gestern unserer Redaktion mit. Am Montag werde der Unterricht in der Klasse aber wieder wie gewohnt erteilt, hieß es bei der Stadt.

Auch in der Rupelrather Kita litten nach den Worten der Stadtsprecherin am Donnerstag zwei Kinder an Brechdurchfall. Gestern sei der Stadt hier aber kein neuer Fall gemeldet worden. Gleichwohl waren offenbar auch Schüler des Humboldtgymnasiums betroffen. Es handelt sich wohl um einen Virus, vermutet die Stadt. Ob es sich jedoch um Noroviren handelt, steht noch nicht fest.

Das Stadtdienst Gesundheit untersucht dies derzeit. Ergebnisse lagen gestern allerdings noch nicht vor. Noroviren-Infektionen treten jahreszeitlich bedingt meist in der Winterzeit und dann wellenartig auf.

(tws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Durchfall: Schüler bleiben zu Hause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.