| 00.00 Uhr

Solingen
Ein kriminaler Fuerteventura-Roman

Solingen: Ein kriminaler Fuerteventura-Roman
Dr. Gudrun Tossing. FOTO: mak (Archiv)
Solingen. Die Solinger Autorin Dr. Gudrun Tossing hat als Alissa Carpentier einen Krimi veröffentlicht.

Nein, kein Leser sollte sich durch die Autoren-Biografie im Roman "Stark-Sturm" irritieren lassen - und erst recht nicht von den Namen: Alissa Carpentier. Denn dieser ist eines der beiden Heteronyme, unter denen die Solingerin Dr. Gudrun Tossing ihre Texte und Bücher veröffentlicht. Das zweite Alias ist Jeff Sailor. Unter diesem Namen hat Tossing 2013 das Buch "Jenseits von Jenen" im KUUUK-Verlag (Kunst und Kultur) veröffentlicht. Der in Königswinter ansässige Verlag hat jetzt auch das Buch "Stark-Sturm" herausgegeben, ein kriminaler Fuerteventura-Roman. Nur das Tossing diesen unter dem Heteronym Alissa Carpentier geschrieben hat.

Anders als bei einem Pseudonym legen sich die Autoren nicht nur einen anderen Namen zu, sondern auch eine eigene Biografie. In dieser hat Carpentier ihr Abitur in Düren gemacht, also dem Ort, aus dem in "Stark-Sturm" die Floristin Claire - "satte 37 Jahre, alleinstehend, verwaist, echt einsam, bisweilen eigenartig" - in Richtung der Insel Fuerteventura aufbricht. Dank eines Lottogewinns ("Fünf Richtige mit Zusatzzahl"). Ein Plakat im Fenster eines Reisebüros hatte die Fantasie der Gärtnerin angeregt. Sie stellte sich vor, "wie der starke Wind die Wellen der See hoch türmte und weiße Segelboote tanzen ließ. Eine tolle Meeresbrandung zum Schwimmen und Surfen. Und endlos-menschenleere Strände. Ja, das musste wirklich fantastisch sein." Gebucht, geflogen, doch die erste richtig große und weite Reise wird für Claire "zu einem Abenteuertrip schlimmster Ereignisse." In denen der Geist des Franzosen Albert Camus und sein Roman "Der Fremde" vielfältig mitschwingt. In "Stark-Sturm" greift Dr. Gudrun Tossing alias Alissa Carpentier Ideen der berühmten Geschichte von Camus auf - nur dass die Handlung nicht in Algerien, sondern auf den kanarischen Inseln spielt, "und das Setting mit bedeutsam agierenden Frauen statt, wie bei Camus, Männern, ist auch sehr anders."

Auf Fuerteventura lernt Claire Elfi kennen, "aber dunkle Vorahnungen liegen über allem, was dort an den Stränden und auf den Wassern geschen könnte." Und da es sich bei "Stark-Sturm" ja um einen kriminalen Fuerteventura-Roman handelt, darf hier verraten werden, dass nicht jede Figur im Buch die Insel lebend verlassen wird.

Dr. Gudrun Tossing wurde 1952 in Solingen geboren und sie bezeichnet sich selber als eine "Teilzeitamerikanerin". Nordamerika hat sie immer und immer wieder bereist - wovon auch mittlerweile drei Bücher mit satirischen US-Reisegeschichten zeugen. Der letzte erschien 2014 im KUUUK-Verlag unter dem Titel "Pink Tales. Storys von Flo-Flo-Florida". "Seit 2011 habe ich mich endgültig der Belletristik zugewandt, nachdem ich sehr lange medizinisch-wissenschaftliche Artikel publizierte und auch über einige Jahre hinweg Co-Herausgeberin einer onkologischen Fachzeitschrift war", erzählt die Solingerin.

Roman "Stark-Sturm" von Alissa Carpentier (Dr. Gudrun Tossing), erschienen im KUUUK-Verlag Königswinter. Preis: 20 Euro. www.kuuuk.com.

(mit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Ein kriminaler Fuerteventura-Roman


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.