| 00.00 Uhr

Solingen
Ein magischer Tanz der Elemente

Solingen. Mit einer aufwändigen Tanzshow rüttelt die Amazing Dance Company an den Grundfesten des Daseins. Von Sandra Grünwald

Feuer, Wasser, Luft und Erde - das sind die vier Elemente, aus welchen das Leben besteht. Oder gibt es da etwa noch ein fünftes Element? Zeit? Licht? Wie ist unser Gehirn beschaffen und lässt sich tatsächlich künstliche Intelligenz entwickeln? Und wenn ja, würde diese am Ende nicht die vier "natürlichen" Elemente vollkommen durcheinanderbringen? Das sind Fragen, mit welchen sich die große Tanzshow "CYC - see why sea" beschäftigt, zu der die Amazing Dance Company am 22. und 23. Oktober in den Pina-Bausch-Saal des Solinger Theaters einlädt.

"Es ist eine ganz alte Idee, die ich schon lange umsetzen wollte", erzählt Sabine Schaefer von der Amazing Dance Company, die schon viele Tanzshows mitorganisiert hat. Trotzdem ist diese Show nun eine kleine Premiere. "Es ist die erste, hinter der ich ganz alleine stehe", gibt Schaefer zu. Von der Idee über die Organisation bis hin zur Leitung hat Schaefer bei "CYC - see why sea" jede Menge Herzblut investiert. Die Frage nach den Elementen beschäftigt sie schon lange. "Ich habe dann angefangen, Physikbücher zu lesen", erzählt sie. Außerdem hat sie sich mit der Gehirnforschung auseinandergesetzt. "Wie wird eine Erinnerung im Gehirn abgelegt?" Derzeit versucht die Wissenschaft, ein menschliches Gehirn technisch nachzubauen, was einen Computer hervorgebracht hat, der 250 Quadratmeter Fläche und die Energie einer Kleinstadt braucht. "Und das haben wir hier oben drin", sagt Schaefer. Tatsächlich ist "CYC" ein Forschungsprogramm, das versucht, künstliche Intelligenz herzustellen. Elemente und Technik - das ist der Stoff, aus dem die Geschichte gewoben wurde, die mit Tanz, Akrobatik und magischen Lichteffekten Bilder auf die Bühne zaubern wird. Dazu wird nicht nur eine Kletterwand betanzt, sondern auch ein großes Wasserbecken. Kinder der Grundschule Uhlandstraße bringen die Erinnerungen zurück, während andere Kinder ihre Lebensfäden abschneiden und zu Maschinen werden. Wird der "Protector of the World" es schaffen, die Katastrophe zu verhindern?

Rund 80 Tänzer zwischen fünf und 56 Jahren werden die Bilder auf der Bühne des Solinger Theaters zum Leben erwecken. Mit dabei sind als Gäste die Gruppen "AirMachine" (Köln), "Crazy Up & Pole" (Wuppertal) und "The Emotioncatchers" (Reutlingen). Natürlich werden die verschiedenen sportlichen Tanz-Disziplinen auch miteinander kombiniert.

Für die Lichteffekte ist Florian Zeitler zuständig, der die Kulissen, aber auch die Tänzer mit seinem Video-Mapping in Flammen aufgehen oder durch Wasser tauchen lässt. So wird "CYC - see why sea" sich nicht nur mit Erinnerungen beschäftigen, sondern sicherlich auch dem Publikum lange in Erinnerung bleiben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Ein magischer Tanz der Elemente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.