| 00.00 Uhr

Solingen
Ein Schritt weiter zur Freizeitanlage in Aufderhöhe

Solingen. "Es war ein gutes, langes Gespräch, in dem das weitere Verfahren abgestimmt wurde und alle Beteiligten sich gemeinsam dafür aussprachen, das Projekt Freizeitgelände für Aufderhöhe zu verwirklichen."

So beschrieb Oberbürgermeister Tim Kurzbach das Ergebnis eines Zusammentreffens am runden Tisch im Rathaus, an dem neben Stadtdirektor Hartmut Hoferichter und Paul-Werner Speck vom Förderverein Freizeitpark Aufderhöhe auch ein Anlieger der Höher Heide teilnahm, der dem Projekt in der Vergangenheit mit kritischen Fragen begegnet war.

Die gestrige Beschlussfassung zum Bebauungsplan durch die Bezirksvertretung Ohligs/Aufderhöhe/Merscheid und den Planungsausschuss war Anlass für das Gespräch. Die Beteiligten verabredeten weitere Begegnungen, um die Umsetzung der Planungen zu begleiten.

(red)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Ein Schritt weiter zur Freizeitanlage in Aufderhöhe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.