| 00.00 Uhr

Solingen
Einzelhändler gaben schon früh Rabatt

Solingen. Durch das überwiegend milde Wetter hielten sich die Kunden bei Winterware lange zurück. Rabattaktionen der Einzelhändler konnten die Kauflaune heben. Am kommenden Montag beginnt der inoffizielle Winterschlussverkauf. Von Benjamin Dresen

Das Wetter meinte es nicht allzu gut mit dem Einzelhandel in diesem Winter. Milde, zweistellige Temperaturen bis in den Dezember verlangten nicht nach dicker Jacke, Schal und Mütze.

Dass die aktuelle Kältephase noch großen Einfluss auf die Geschäfte haben wird, glaubt Erhard Sluiters nicht. "Wir bekommen unsere Ware für Herbst und Winter meistens im August. Wenn im Januar der Kälteeinbruch kommt, haben die Kunden bereits gekauft und sind eingedeckt", sagt der Inhaber des Herrenausstatters Männerwerk in Ohligs.

Während manche Einzelhändler noch im alten Jahr Rabattaktionen starteten, ging es im Männerwerk erst im Januar los. Einige Einzelteile sind noch da und sollen dann an den Mann gebracht werden. "Es waren gute Geschäfte im Herbst und im Winter, ich bin zufrieden damit", sagt Erhard Sluiters.

"Bei uns war es bisher ganz okay", bilanziert auch Kaufhof-Geschäftsführerin Sophie Nürnberger zum Geschäft mit der Winterware. "Schwierig war, dass der gesamte Markt früh viel reduziert hat, worauf wir entsprechend mit eigenen Angeboten reagiert haben", erklärt sie. "Es war schon nach Weihnachten viel Sale", und dies galt auch für Kaufhof.

Die Angebote betreffen vor allem Textilien und Winterkleidung. "Die Kunden schlagen seit Ende Dezember zu, seit die Angebote gelten." Positiv kommt der aktuelle Wintereinbruch hinzu. Kunden, die sich bisher zurückgehalten und nicht vorsorglich eingekauft hatten, holen das jetzt nach.

Im Schuhhaus Röseler an der Düsseldorfer Straße in Ohligs begannen die Rabattaktionen wegen der schwachen Nachfrage bereits im November. "Wir haben früher begonnen als normalerweise", sagt Alexandra Woelk von der Einkaufsabteilung. Das half, die Kauflaune zu heben: "Modische Sachen brauchen schon mal einen Schubs", berichtet sie. "Rabatte helfen immer, danach suchen die Leute und kaufen eher etwas Reduziertes, ohne dass Bedarf da ist."

Von Rabatten ausgenommen waren Standardprodukte wie etwa Boots oder Funktionsschuhe, die immer nachgefragt werden. Schwierig ist das bisher milde Wetter auch mit Blick auf den nächsten Winter: "Wir konnten kaum Erfahrungen sammeln, was gut läuft. Wir hatten ja keine richtige Saison vom Wetter her."

"Die Händler hatten bereits vor Weihnachten reduziert", bestätigt auch Ruth Deus, stellvertretende Geschäftsführerin des Rheinischen Einzelhandels- und Dienstleistungsverbandes. Durch die bisher milden Temperaturen sei aber jetzt, wo es kalt wird, noch Winterware verfügbar. Zusätzlich zu den laufenden Rabattaktionen startet am kommenden Montag, 25. Januar, der inoffizielle, 14-tägige Winterschlussverkauf. Die Einzelhändler entscheiden selbst, ob sie sich daran beteiligen. Laut Ruth Deus nutzen NRW-weit 75 Prozent der Einzelhändler diese Gelegenheit.

Bis 2004 war gesetzlich geregelt, dass es - offiziell - nur zwei umfassende Rabattaktionen pro Jahr geben durfte, den Sommer- und den Winterschlussverkauf. Viele Unternehmen halten indes weiter an den Schlussverlaufsterminen fest - auf freiwilliger Basis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Einzelhändler gaben schon früh Rabatt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.