| 00.00 Uhr

Solingen
Eipaßbrücke ab heute wieder befahrbar

Solingen: Eipaßbrücke ab heute wieder befahrbar
Die neue Röhre der Trasse zwischen Wald und Gräfrath. FOTO: mak
Solingen. Heute will die Stadt die Eipaßstraße wieder für den Verkehr freigeben. Dann sollen die Arbeiten an der neuen Röhre der Korkenziehertrasse zumindest an der Fahrbahn beendet sein. Ein Moment, auf den sich Felicitas Scheffel schon sehr freut. "Die Baufirma hat zwar super und zügig gearbeitet", lobt die Anwohnerin. "Und seit vergangener Woche gibt es auch einen Übergang für die Fußgänger." Von Susanne Genath

Trotzdem sei die Baustelle eine Belastung. "Man muss als Autofahrer ja immer Umwege und Schleichwege fahren", berichtet sie. Insbesondere der Weg von der Oberhaaner Straße hinunter zur Walder Straße sei stets ein Glücksspiel. "Die Straße ist sehr schmal", sagt die Seniorin. "Wenn sich zwei Autos entgegenkommen, muss eins zurückfahren."

Rund 275 000 Euro kostet der Neubau der maroden Brücke über der Korkenziehertrasse, der im Herbst vergangenen Jahres begonnen wurde und wie die Überführung an der Firma Rabbasol konstruiert wurde. "Die Tunnelröhre selbst wird erst etwas später, kurz vor dem Miss-Zöpfchen-Lauf Mitte Juli, benutzbar sein", berichtet Stadtsprecher Lutz Peters.

Die Brücke, die Fürkeltrath mit der Straße Roggenkamp, dem Zubringer zur Autobahn A 46, verbindet, ist nicht die einzige Trassenquerung, an der etwas getan werden muss. So soll auch die Brücke am Fallerslebenweg abgerissen werden. Das fast 100 Jahre alte Bauwerk ist bereits mit Fangseilen gesichert, damit keine Teile auf die Fußgänger und Radfahrer stürzen.

"Zurzeit wird geprüft, wie der Ersatz aussehen soll", berichtet Stadtsprecher Peters. Denn an der jetzigen Trassenbrücke sei eine Stadtwerke-Leitung befestigt, für die ein neues Bauwerk geschaffen werden müsse. "Das könnte man ja mit einer Fußgängerbrücke verbinden."

www.rp-online.de/solingen

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Eipaßbrücke ab heute wieder befahrbar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.