| 00.00 Uhr

Solingen
Entscheidung über Friedhof Regerstraße wurde vertagt

Solingen. Kein Plan, keine Kostenkalkulation, keine ordentliche Vorlage: Bezirksvertreter Paul Westeppe (CDU) sah sich außer Stande, über die Einführung einer Parkscheibenregelung am evangelischen Friedhof Regerstraße zu entscheiden. Auf seine Anregung hin vertagten die Bezirksvertreter schließlich die Entscheidung.

Auch grundsätzlich scheint das Anliegen der evangelischen Kirche wenig Anklang zu finden, hier sechs Stellplätze mit Parkscheibenpflicht sowie einen Behindertenparkplatz einzurichten. Zur Begründung des Antrags fand Reinhard Pogutke (SPD), es sei eine Zumutung, zu behaupten, die Anwohner würden dauerhaft die Parkplätze am Friedhof belegen.

Nach seiner Beobachtung und auch der von Paul Westeppe seien entlang der Straße ausreichend Parkplätze vorhanden. Die Kirche könne auf dem eigenen Grundstück neben der Kapelle Stellplätze einrichten, schlug Pogutke vor. Das Geld für die Anbringung von Schildern solle die Stadt sparen.

(bjd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Entscheidung über Friedhof Regerstraße wurde vertagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.