| 00.00 Uhr

Solingen
Erste Adresse für Hunde und Menschen

Solingen: Erste Adresse für Hunde und Menschen
Freuen sich auf möglichst viele Gäste im gemütlichen Ambiente in Unterburg: "Hunde-Café"-Betreiberin Tamara Fama zusammen mit Goldi. FOTO: Köhlen
Solingen. Seit Samstag hat das erste Solinger "Hunde-Café" geöffnet. Im "Tamy's" in Unterburg sollen sich nicht nur Vierbeiner, sondern auch ihre Halter rundum wohlfühlen. Zur Auswahl stehen unter anderem Kuchen, Torten - und Hundekekse. Von Sandra Grünwald

Um punkt 11 Uhr vormittags wird feierlich das rote Band durchgeschnitten. Dann ist das erste "Hunde-Café" auf Solinger Boden eröffnet. In den gemütlich eingerichteten Räumen gibt es - neben einem Holzofen - nicht nur Tische und bequeme Sessel für die Menschen, sondern auch jede Menge Hundebettchen, Hundesofas und Hundedecken, damit jeder Vierbeiner sich wohlfühlen kann. An der Theke lockt eine Vielzahl verführerischer Kuchen und Torten. Daneben stehen Körbe mit unterschiedlichen Hundekeksen.

"Die mache ich alle selbst", erklärt Hunde-Café-Inhaberin Tamara Fama. Da gibt es auch Hundekekse für allergische Hunde. "Ohne Weizen und Gluten." Sehr beliebt sind die Hundekekse mit Schinken oder Leberwurst. Aber auch Hunde, die auf ihre schlanke Linie achten müssen, gehen hier nicht leer aus. "Es gibt auch Diätkekse mit Mais und Magerquark", verrät Tamara Fama. Die Hunde sind begeistert. Vor allem die kleine struppige Hündin Goldi kann gar nicht genug bekommen - egal, von welcher Kekssorte.

"Tamy's Café" hat Tamara Fama das Hunde-Café genannt. Die Idee trägt sie bereits seit 16 Jahren mit sich herum. "Seit 20 Jahren habe ich Hunde", erzählt sie. Lange hat sie auch im Tierschutz gearbeitet, hat als Pflegestelle Hunde bei sich zur weiteren Vermittlung aufgenommen. Heute leben ein Husky-Schnauzer-Mix und ein Golden Retriever Mini bei der Familie Fama. "Beide aus dem Tierschutz."

Als Tamara vor kurzem ihre Arbeit verlor, weil die Abteilung geschlossen wurde, war die Zeit gekommen, ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. "Die Kinder sind jetzt groß", sagt sie, "außerdem habe ich eine großzügige Abfindung bekommen." Im November 2016 begann Tamara damit, nach einem geeigneten Ladenlokal zu suchen. "Ich wollte es klein haben." Schließlich stieß sie auf die Räume in Unterburg, die ihr zusagten. "Das hat sich super angeboten", sagt sie. Seit Samstag gibt es nun auch in Solingen ein Café, in dem Hunde willkommen sind.

"In normalen Cafés sind ein oder zwei Hunde meist geduldet, aber wenn man mit mehr kommt, wird es schwierig", weiß Tamara aus eigener Erfahrung. Das ist in "Tamy's Café" anders. Deshalb bieten sich die Räumlichkeiten auch für Hundeschulen an. "Viele suchen ja einen Ort, wo sie sich treffen können oder mal ein Seminar halten." Hier ist für Hund und Mensch gut gesorgt. Tamara Fama backt die Hundekekse selbst. Der "Menschenkuchen" wird von einer Bäckerei aus Leverkusen geliefert. Tatkräftig unterstützt wird Tamara von ihrer Familie. Gerade in Burg gibt es viele Hundebesitzer, außerdem gehen hier viele mit ihren Vierbeinern spazieren, die alle willkommen sind, in "Tamy's Café" eine Pause einzulegen. Marga Ebert möchte sich das neue Café einmal ansehen. "Ich hatte früher auch immer Hunde", verrät die 76-Jährige. Inzwischen muss sie auf ein Leben mit Hund verzichten. "Ich bin leider nicht mehr so gut zu Fuß", bedauert sie. Deshalb freut sie sich immer, wenn sie auf die Vierbeiner trifft - und streichelt sie dann gerne. Dafür ist das Hunde-Café in Burg genau der richtige Ort. "Außerdem liebe ich guten Kuchen." Und ein frisch gemachter, dampfender Kaffee ist auch nicht zu verachten.

Das Hunde-Café "Tamy's Café" befindet sich in Unterburg an der Eschbachstraße 40-42. Es ist täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet, außer mittwochs. Mittwoch ist Ruhetag.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Erste Adresse für Hunde und Menschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.