| 00.00 Uhr

Solingen
Eugen-Maurer-Heim ist in Bewegung

Solingen. Dem Gräfrather Seniorenheim wurde vom Solinger Sportbund das Zertifikat "Aktive Senioreneinrichtung" überreicht. Von Sandra Grünwald

Bewegung ist wichtig, in jedem Alter. Sie trägt zum Wohlbefinden und zur Agilität bei. "Bewegung ist Lebensqualität", betont auch Susanne Weishaupt, Mitarbeiterin des Eugen-Maurer-Heimes in Gräfrath. Sie leitet eine wöchentlich stattfindende Sportgruppe, die dem Muskelschwund entgegenwirkt.

Begonnen wurde mit diesem Projekt, als Christopher Winter vom Solinger Sportbund im Rahmen seiner Masterarbeit eine Intervention im Eugen-Maurer-Heim durchführte. "Die Einrichtungsleitung wollte dieses Projekt fortführen", erinnert sich Winter. Also wurden Mitarbeiter - wie Susanne Weishaupt - geschult, um diese Sportgruppe weiter leiten zu können. "Das ist inzwischen auf so vielen Schultern verteilt, dass das Angebot immer stattfinden kann, es fällt nie aus", freut sich Steffi Höfer, Leiterin des Sozialen Dienstes.

Susanne Weishaupt hat sogar den Übungsleiterschein gemacht und kann nun als Multiplikatorin tätig sein. Doch dieses Sportangebot ist nur eines von vielen im Eugen-Maurer-Heim. "Wir haben seit eineinhalb Jahren zwei Sporträume, in denen an Sportgeräten selbst trainiert werden kann", erzählt Heimleiterin Patricia Kneppeck. Bälle, Matten gehören auch dazu - und ein Theratrainer. "Das ist ein Fachgerät, an dem die Senioren Arme und Beine trainieren können", erklärt Steffi Höfer.

Derzeit entsteht auch ein "bewegter Flur", wie es Christopher Winter nennt. Hier werden Sprossenwände installiert, damit die Bewohner des Eugen-Maurer-Heimes, aber auch die Mitarbeiter, quasi im Vorbeigehen die eine oder andere Übung machen können. Außerdem gibt es zusätzliche Gymnastikangebote, wie Sitztanz, die für alle Bewohner offen sind, und auch Einzeltraining durch Mitarbeiter oder Physiotherapeuten.

Und weil die Heimleitung auf die Gesundheit der Mitarbeiter großen Wert legt, wurden auch verschiedene Bewegungsangebote für die Mitarbeiter ins Leben gerufen. "Seit fünf Wochen gibt es eine wöchentliche Nachmittagsveranstaltung mit Andrea Kratz vom WMTV", sagt Patricia Kneppeck.

Außerdem gibt es Coaching am Arbeitsplatz und ständige kleinere Angebote. Weil so viel Engagement in Sachen Bewegung honoriert werden muss, hat Christopher Winter dem Eugen-Maurer-Heim nun das Zertifikat "Aktive Senioreneinrichtung" überreicht. "Das ist ein Gütesiegel des Solinger Sportbundes", erklärt Winter. Es soll die Kooperationen zwischen den Solinger Sportvereinen und Senioreneinrichtungen festigen.

Das Zertifikat hat sich das Gräfrather Eugen-Maurer-Heim redlich verdient. Die agilen Sportler freuen sich und feiern diese Anerkennung auch gleich mit einem Gläschen Sekt. Natürlich sind jetzt alle hochmotiviert, weiter in Bewegung zu bleiben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Eugen-Maurer-Heim ist in Bewegung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.