| 00.00 Uhr

Landtagswahl Nrw
Eva Schroeder wirbt für liberale Politik

Bereits vor fünf Jahren ist Eva Schroeder zur Landtagswahl im Wahlkreis Wuppertal III/Solingen II angetreten. Die heute 63-jährige stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbandes Wuppertal-West und Mitglied des Wuppertaler Stadtrates schaffte den Sprung in den Landtag gleichwohl nicht. Auch nicht über die Landesliste der FDP. Das dürfte auch in diesem Jahr nicht gelingen, zumal sie mit Listenplatz 77 keinen chancenreichen Platz belegt. Aber das hält die geborene Wuppertalerin Eva Schroeder nicht davon ab, erneut wieder an den Wahlkampfständen der Liberalen auch Werbung in eigener Sache zu machen.

Die pharmazeutisch-technische Assistentin sieht beste Sozialpolitik darin, den Menschen durch gute Bildung, Ausbildung und eine gute Wirtschaftspolitik, die Arbeit schafft, dazu befähigen, ein eigenständiges Leben zu führen. "Meine Motivation für die Kandidatur sind meine zwei erwachsenen Kinder und vier Enkel, für die ich mir eine gute Zukunft wünsche. Außerdem vertritt liberale Politik für mich eine Lebenshaltung: Jeder soll die Chance haben, etwas aus seinem Leben zu machen; er muss die Chance aber auch nutzen", sagt Eva Schroeder.

Schul- und Bildungspolitik sind für die 63-Jährige Instrumente einer modernen Gesellschaftspolitik. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern ebenso die Infrastruktur, die Inklusion an den Bedürfnissen der Menschen messen, eine solide Finanzpolitik ohne neue Schulden - dafür setzt sie sich ein. Zudem für eine freie Gesellschaft in gegenseitigem Respekt.

(uwv)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Landtagswahl Nrw: Eva Schroeder wirbt für liberale Politik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.