| 00.00 Uhr

Solingen
Evangelische Christen feiern Ewigkeitssonntag

Solingen. Am Sonntag, 20. November, feiern evangelische Christen den Ewigkeitssonntag oder Totensonntag. Viele Familien entzünden an diesem Tag ein Kerzenlicht auf den Gräbern ihrer Verstorbenen. Dieses Licht erinnert an das Licht der Osterkerze und steht für die Hoffnung auf Auferstehung und daran, dass nach christlichem Verständnis die Verstorbenen in Ewigkeit geborgen sind bei Gott.

Die evangelischen Kirchengemeinden laden aus diesem Anlass zu besonderen Gottesdiensten ein. In vielen ist es an diesem Tag Brauch, die Namen aller verstorbenen Gemeindemitglieder des zurückliegenden Jahres zu verlesen und dazu die Angehörigen besonders einzuladen. Einige Solinger Gemeinden laden zusätzlich zu dem Gottesdienst am Sonntagmorgen zu einem Totengedenken am Nachmittag ein. Bereits heute findet um 15 Uhr in der Kapelle des Klinikums der ökumenische Gottesdienst zum Gedenken an die Verstorbenen statt. Die evangelische Klinikpfarrerin Renate Tomalik und der katholische Klinikpfarrer Pater Mathieu Pouls laden gemeinsam mit den "Grünen Damen" der ökumenischen Krankenhaushilfe ein.

(red)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Evangelische Christen feiern Ewigkeitssonntag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.