| 00.00 Uhr

Solingen
Experimentierraum an der Hauptstraße

Solingen: Experimentierraum an der Hauptstraße
Dr. Siegbert Panteleit vom INNENSTADT.büro. FOTO: mak (Archiv)
Solingen. Wettbewerb für Start-up-Unternehmen im Bereich Gastronomie und Dienstleistungen. Von Uwe Vetter

Noch wird in dem leerstehenden Ladenlokal an der Hauptstraße 11 in der City umgebaut. Doch schon bald sollen hier im Gastro- und Dienstleistungsbereich "neue Ideen von jungen Leuten umgesetzt werden", sagt Dr. Siegbert Panteleit vom INNENSTADT.büro Solingen. Er weiß, dass es bei der Bekämpfung des Leerstands keine einfachen Rezepte gibt. "Aber nichts zu tun, ist auch nicht richtig, wir müssen den Standort beleben", so Panteleit.

Gelingen soll das mit der Bromm Gastro Projekt KG. Sie wird nach Angaben von Panteleit das "KAUFHAUS 11" an der Hauptstraße in der Innenstadt in Kürze eröffnen - auf einer Fläche von 1000 Quadratmeter. Entstehen wird hier ein Kompetenznetzwerk für die Gastronomie, in dessen Mittelpunkt die Bromm Gastro Projekt KG ihre lokalen und regionalen Projekte umsetzt. Neben Coworking-Arbeitsplätzen gibt es eine kleine Gastronomie, die als Aktions- und Experimentierraum zur Verfügung steht.

Zur Erweiterung des Netzwerks im Bergischen Land, sucht die Bromm Gastro Projekt KG mit Unterstützung durch das INNENSTADT.büro nun die besten Gründungsideen für Solingen und die Region. Interessenten können sich bis zum 15. August bewerben.

"Mitmachen können alle, die eine Selbstständigkeit im Bereich Gastronomie oder in dienstleistungsorientierten Geschäftsfeldern in Solingen im Bergischen Land planen oder bereits gestartet haben", sagt Siegfried Panteleit. Neben Gastronomen werden für das Netzwerk unter anderem Architekten, Lichtplaner, Ökonomen, Grafiker, Personalvermittler, Online-Journalisten, Socialmediaplaner und Rechtsanwälte gesucht. Die Teilnahme ist kostenlos. Einzige Bedingung: Die Geschäftsidee wurde bereits oder wird später umgesetzt.

Von den eingereichten Geschäftsideen werden die vier aussichtsreichen von einer Jury prämiert. Den Start-up-Unternehmen mit den vier besten Ideen stehen für ein halbes Jahr jeweils ein Arbeitsplatz im Kaufhaus 11 einschließlich der Nutzung der Büro-Infrastruktur sowie einer "Kaffee-Flat" kostenlos zur Verfügung.

Das INNENSTADT.büro stellt zudem Kontakte zu Immobilieneigentümern für eine spätere Flächensuche unmittelbar zur Verfügung. Die Jury wird die Bewertung der eingegangenen Bewerbungen nach Entscheidungskriterien vornehmen, die unter anderem den Businessplan, das Produkt beziehungsweise die konkrete Dienstleistung sowie das Umsetzungs- und Managementteam betrachten.

Ansprechpartner beim INNENSTADT.büro Solingen ist Dr. Siegbert Panteleit, Mobil 0172 280 82 83.

www.einkaufen-in-solingen.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Experimentierraum an der Hauptstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.