| 00.00 Uhr

Solingen
Feiern unter hohen Bäumen in der Hofschaft Eigen

Solingen: Feiern unter hohen Bäumen in der Hofschaft Eigen
Pöttfest Eigen: Die "Pirates of Love" (vorne v.l. /Gitarre) mit Peter Gorny und Gregor Wehning. FOTO: Stephan Köhlen
Solingen. Inmitten des Solinger Stadtgebietes liegt die grüne Oase der Hofschaft Eigen. Hier, wo einst ein Brunnen stand, wird nun im Schatten hoher Bäume das sommerliche Hofschaftsfest gefeiert. Dieser Brunnen gab dem "Pött und Heimatverein Eigen" seinen Namen. Von Sandra Grünwald

Gegründet wurde er 1933 und gefeiert wurde auch lange Zeit, bis die Aktivitäten ein wenig einschliefen. 20 Jahre gab es kein Fest. "Es war zum 75. Jubiläum, als wir dann versuchten, das Hofschaftsfest wieder aufleben zu lassen", erinnert sich André Wielpütz. Das war 2008. Der Versuch ist geglückt. In diesem Jahr feierte die Hofschaft ihr achtes Fest. "Das ist natürlich nur möglich, wenn sich alle engagieren", weiß Wielpütz. Dabei wird das Fest nicht nur von den Familien der Hofschaft organisiert. "Wir haben auch viel Hilfe von außerhalb."

Auch die Kinder werden bereits mit eingebunden. "Wir versuchen, ihnen Werte zu vermitteln", erklärt André Wielpütz, "damit die Tradition weiterleben kann." Von Generation zu Generation wird diese Tradition weitergetragen. Und es funktioniert. Nicht nur bei der Vorbereitung übernehmen die Kinder ihre Aufgaben. Beim Fest betreiben sie nachmittags die Stände mit und veranstalten Gewinnspiele für die anderen Kinder. "Sie sind Feuer und Flamme", freut sich Wielpütz über die Begeisterung des Nachwuchses. Zum Feiern kommen alle Generationen auf dem kleinen Platz unter den Bäumen. "Nachmittags kommen die Älteren zu Kaffee und Kuchen", sagt Wielpütz, "und abends kommen dann die Feierlustigen."

Vor allem am Samstagabend, wenn die Band "Pirates of Love" auf der Bühne steht und nicht nur mit bekannten Liedern für Stimmung sorgt, sondern das Publikum auch zum Mitmachen animiert. Weil in diesem Jahr Gewitter angesagt waren, hatten die Eigener vorgesorgt. "Wir haben eine kleine Zeltstadt aufgebaut", sagt Wielpütz. Ausreichend Unterstellmöglichkeiten für die Gäste, doch das Wetter zeigte sich am Samstag überwiegend von seiner freundlichen Seite. Neben der Band sorgte der DJ von der Disco Factory für Partylaune. "Der unterstützt uns jedes Jahr und gehört auch schon mit dazu." Was ein Kompliment ist, denn die Eigener sind stolz auf ihre Gemeinschaft. "Es ist eine tolle Hofschaft", schwärmt Wielpütz. Vor allem die Harmonie des gemeinschaftlichen Lebens ist ihm wichtig. Schon seit vielen Jahren übernimmt der Pött- und Heimatverein auch die Pflege der städtischen Grünanlage. "Das ist unser Ding", meint Wielpütz. Außerdem wird jeden Sonntag die Wirtschaft geöffnet, und es gibt regelmäßige Treffen der Herren und der Damen aus der Hofschaft. "Wir feiern auch Karneval zusammen oder den 1. Mai", sagt Wielpütz. "Es ist alles sehr familiär." Trotzdem sind Gäste immer willkommen - so wie beim großen Hofschaftsfest.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Feiern unter hohen Bäumen in der Hofschaft Eigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.