| 10.17 Uhr

Feuerwehr-Einsatz
Feuerlöscher mutwillig eingesetzt - Klasse eingeschlossen

Solingen. Mutwilliges Auslösen eines Pulverlöschers an der Hauptschule Krahenhöhe hat die Feuerwehr in den Morgenstunden in Alarmbereitschaft versetzt. Vor Ort konnten die 20 ausgerückten Einsatzkräfte jedoch schnell Entwarnung geben. Von Guido Radtke

Um 8.25 Uhr war der Alarm ausgelöst worden. Nach dem Eintreffen stellte die Feuerwehr fest, dass der Treppenraum durch den Pulverstaub nicht mehr begehbar war. Sieben Kinder und ihre Lehrerin waren dadurch im Obergeschoss eingeschlossen. Diese Schüler wurden durch einen Trupp der Feuerwehr betreut, während der Staub mit einem Lüfter entfernt wurde. Anschließend konnten die acht Personen sicher das Gebäude verlassen. 

Vier weitere Kinder und eine Betreuerin, die durch den Pulverstaub gelaufen waren, wurden vom Rettungsdienst betreut.