| 11.40 Uhr

Unwetter
Feuerwehr rettet Mann aus der Wupper

Solingen. Das ganz große Chaos nach den heftigen Sommergewittern am Mittwochnachmittag und in den frühen Morgenstunden des Donnerstags ist in Solingen ausgeblieben. Insgesamt gab es für die Feuerwehr rund 40 Einsätze im gesamten Stadtgebiet. Von Guido Radtke

Schwerpunkt war am Mittwoch Ohligs. An der Grenzstraße, der Unteren Benrather Straße, der Elsässer Straße, der Deusberger Straße und der Karlstraße liefen Keller voll. Fünf Bäume stürzten um, ein Kanaldeckel wurde hochgedrückt. Einsatzkräfte zogen zudem einen Mann aus dem Wasser, der zwischen Solingen und Leichlingen in die Wupper gefallen war. 

Dank Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr wurde alle Einsatzlagen in kurzer Zeit abgearbeitet.

Parallel zu den Unwetter-Einsätzen ereigneten sich am Mittwoch ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen auf der Talstraße (eine Person verletzt) sowie ein Notfalleinsatz im Tal des Nacker Bachs, bei dem Einsatzkräfte der Feuerwehr den Rettungsdienst bei der Versorgung und dem Transport des Verletzten unterstützten.

 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unwetter: Feuerwehr rettet Mann aus der Wupper


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.