| 09.28 Uhr

Solingen
Feuerwehr rettet Vater und Kind aus Felshang

Solingen. Die Feuerwehr hat am Samstag zwei Kletterer in Solingen aus einem steilen Felshang gerettet. Vater und Sohn waren von alleine nicht mehr heruntergekommen. Sie klammerten sich an einen Baum, bis die Retter eintrafen.

Der Erwachsene und das Kind hätten nahe der Wipperaue in etwa 15 Meter Höhe festgehangen und sich selbst nicht befreien können, teilte die Feuerwehr am Sonntag mit.  "Die beiden waren offenbar auf einer Wanderung und wollten aus Abenteuerlust den felsigen Waldhang hochklettern", sagte ein Sprecher. In großer Höhe kamen sie dann plötzlich nicht mehr vor und zurück. "Vielleicht hatte sie auch die Kraft verlassen." Der Vater setzte seinen Sohn auf einen Baum und klammerte sich ebenfalls daran fest. Dann rief er die Feuerwehr.

Als die Rettungskräfte eintrafen, merkten sie schnell, dass sie auf dem verwilderten und unebenen Waldboden keine Drehleiter aufstellen konnten.Die Einsatzkräfte ließen sich dann oben vom Hang bis zu Vater und Sohn ab. Mit einer "Rettungswindel", einer großen Stoffschlaufe, wurden die beiden von den Einsatzkräften wieder auf sicheren Boden gebracht.

"Beide hatten sehr viel Glück. Sie wurden nicht verletzt", erklärte die Feuerwehr. 20 Retter und ein Notarzt waren im Einsatz. Zum Alter des Kindes gibt es bislang keine Angaben.

(top/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Feuerwehr rettet Vater und Kind aus Felshang


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.