| 00.00 Uhr

Solingen
Fleißig zu Fuß unterwegs

Solingen: Fleißig zu Fuß unterwegs
In der Kita Niederstraße sammelten die Kinder fleißig Grüne Meilen. FOTO: Mak
Solingen. Bei der Aktion "Kinder sammeln Grüne Meilen" verzichtete der Nachwuchs auf das Elterntaxi. Von Benjamin Dresen

Es geht auch zu Fuß - das lernten 2296 Solinger Kinder bei der Kampagne "Kinder sammeln Grüne Meilen". Sie verzichteten eine Woche auf das Elterntaxi und legten Wege im Alltag umweltfreundlich zurück.

Die Kampagne ist eine Aktion der Verbraucherzentrale, der Stadt und der Polizei. Sie soll Kinder zu klimafreundlichem Verhalten ermuntern. In diesem Jahr ist sie zudem Teil der Solinger Mobilitätswochen. Die Veranstalter präsentierten in der AWO-Kita Niederstraße das Ergebnis. 23.461 "Grüne Meilen" und 4164 "Zusatzmeilen" bedeuten ein Rekordergebnis für die Aktion, die zum 14. Mal stattfand.

Das Meilen-Prinzip funktioniert so: Ein Weg in die Schule, zum Sport oder zum Musikunterricht zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zählt als eine Grüne Meile. Für Aktivitäten zum Energiesparen oder gesunde Ernährung gab es Zusatzmeilen. Die Kinder hielten ihr Engagement mit kleinen Aufklebern in einem Heft fest.

"Ich freue mich, dass ihr so toll mitgemacht habt", lobte Jugend- und Schuldezernentin Dagmar Becker. Zwölf Kitas und zehn Grundschulen beteiligten sich. "Ihr seid ein super Vorbild", betonte die städtische Nachhaltigkeitsbeauftragte Ariane Bischoff.

Kitas und Schulen begleiteten die Kampagne pädagogisch. Für die Erzieher war das eine Herausforderung: "Wir mussten uns intensiv mit ökologischer Bildung im Elementarbereich auseinandersetzen", berichtet die Leiterin der AWO-Kita, Anke John.

Die Kinder ihrer Kita besuchten unter anderem ein Fahrradgeschäft, den Bahnhof und den Busbahnhof und lernten andere Fortbewegungsmittel als das Auto kennen. "Was mich am meisten beeindruckt hat, war ein kleiner Junge, der bis dahin immer im Kinderwagen gebracht wurde und seitdem zu Fuß kommt", berichtet Erzieherin Ursula Kaspers.

Anna Ambriola schärfte mit den Kindern den Blick dafür, was auf den Teller kommt. Hier lernten die Kinder etwa die Vorteile von regional oder gar selbst angebautem Gemüse kennen. "Es ist reif", begründet einer der Kleinen treffsicher. Und: "Es kommt nicht mit Lkw, Schiff oder Flugzeug, denn das ist schlecht für die Umwelt."

Die Aktion zeigt Wirkung: Polizeioberrat Stefan Kronenberg musste sich von einem Jungen fragen lassen, wie er zur Kita gekommen sei. "Mit dem Auto? Das ist Umweltverschmutzung", bekam Kronenberg zu hören. Die Polizei war Partner der Kampagne für das Thema Verkehrssicherheit.

Als Dank für die fleißigen Fußgänger wurden acht Vorstellungen von "Die Prinzessin geht zu Fuß" mit Violettas Puppenbühne verlost. Die Grundschule Kreuzweg darf sich zudem über eine Hüpfburg für ihr Schulfest freuen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Fleißig zu Fuß unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.