| 00.00 Uhr

Solingen
Flexible und sichere IT-Lösungen

Solingen. Vor sechs Jahren ist das Systemhaus Bechtle von der Prinzenstraße in den Businesspark Piepersberg nach Gräfrath umgezogen. Bis 2020 sollen dort 150 Mitarbeiter beschäftigt werden, der Umsatz auf 60 Millionen Euro steigen. Von Uwe Vetter

Kunden erwarten flexible und insbesondere sichere IT-Lösungen. "Alle Abläufe müssen so gestaltet sein, dass alle draußen gehalten werden, die nicht in die Firmen reinschauen sollen", sagt Bernhard Margos. Der Geschäftsführer des IT-Systemhauses Bechtle GmbH im Businesspark Piepersberg sieht in der IT-Sicherheit drei Elemente miteinander verbunden. Neben den Systemen sind das die Mitarbeiter und die Organisation. "In jüngster Zeit wurde viel in den Zugriffsschutz von Systemen investiert, wir haben die Netzwerke von Kunden zukunftstauglich gemacht", sagt Bernhard Margos, der in diesem Bereich mit Blick auf Industrie 4.0 weiter einen hohen Bedarf sieht.

Die Unternehmensgruppe ALDI Nord setzt bei der Weiterentwicklung ihrer virtualisierten IT-Infrastruktur auf eine hochgradig flexible und einfach zu verwaltende Rechenzentrumslösung. Bei der Auswahl der IT-Partner entschied sich das führende Handelsunternehmen in Europa für das Bechtle IT-Systemhaus Solingen, die Server-Lösungen von IBM und die Software des Backup-Spezialisten SEP AG.

Nachdem ALDI Nord bereits 2009 und 2010 eine umfassende Virtualisierung der Unternehmens-IT durchgeführt hatte, entschied sich das Unternehmen nach fünf Jahren erfolgreicher Anwendung für die Erweiterung der Virtualisierungsstrategie und den Ausbau der Infrastrukturkomponenten. Dabei waren den IT-Verantwortlichen eine hochverfügbare und standardisierte Server- und Storage-Lösung sowie die Erneuerung des Backup-, Restore- und Disaster-Recovery-Konzepts wichtig. Der Betrieb sollte weiterhin dezentral erfolgen. Das durch das Bechtle IT-Systemhaus in Solingen gemeinsam mit IBM und SEP realisierte Projekt ist mittlerweile für alle Regionalgesellschaften von ALDI Nord erfolgreich im Produktivbetrieb. "Als langjähriger Partner von ALDI Nord freuen wir uns über das erneut entgegengebrachte Vertrauen", sagt Margos, "der Weg zur hochverfügbaren Datacenter-Lösung konnte durch klare Vorgaben der IT-Verantwortlichen, einem detaillierten Projektmanagement und der guten Kooperation mit IBM und SEP erfolgreich realisiert werden".

105 Mitarbeiter beschäftigt das Bechtle Systemhaus Solingen aktuell im Piepersberg. 2009 wurde dort ein Neubau geschaffen. Vor zwei Jahren wurde das Gebäude um einen weiteren Flügel ergänzt. "Insgesamt arbeiten hier jetzt 150 Mitarbeiter aus drei Unternehmen", sagt Bernhard Margos mit Blick auf zwei Untermieter.

Das Systemhaus selbst hat klar abgesteckte Ziele: Bis 2020 will es 150 Mitarbeiter beschäftigen und rund 60 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften. "Daran arbeiten wir, wir setzen den Wachstumskurs konsequent fort", sagt der 59-jährige Geschäftsführer.

Gesucht werden derzeit über 20 Fachkräfte und Auszubildende, beispielsweise IT Service Manager, System-Engineer oder Vertriebsspezialisten. "Wir bilden für den eigenen Bedarf aus, 2016 bieten wir erstmals Interessenten auch einen Dualen Studiengang Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Information und Kommunikation an der Bergischen Universität Wuppertal an", sagt Bernhard Margos. Sechs bis zehn Ausbildungsplätze, unter anderem für IT-Systemkaufmann oder Fachinformatiker, runden das Ausbildungsangebot des IT-Dienstleisters ab. Bei der Auswahl der Auszubildenden würden zudem nicht nur formale Kriterien angelegt. "Viele junge Leute haben heute viel tiefere Netzwerkkenntnisse als noch vor zehn Jahren. Was die Schulbildung betrifft, sollten unsere Bewerber die Mittlere Reife oder höher qualifizierte Abschlüsse haben", sagt Bernhard Margos. Nachdem er mit seinem Unternehmen im Juni vor sechs Jahren von der Prinzenstraße in den Businesspark Piepersberg gezogen ist, haben sich die damals erhofften Standortvorteile voll eingestellt. "Wir sind schnell beim Kunden, und unsere Kunden sind schnell bei uns", erklärt Margos zum unmittelbar an der A 46 gelegenen Standort. Auch das Schulungszentrum erfreue sich großer Beliebtheit - "gerade auch vor dem Hintergrund der immer wichtiger werdenden IT-Sicherheit nimmt der Schulungsbedarf deutlich zu".

Unternehmen aus der Industrie, dem Handel und öffentliche Auftraggeber nicht nur aus der Region zählt das Bechtle Systemhaus zu seinen Kunden und bietet ihnen individuelle IT-Lösungen an. "Wir sind sehr gut unterwegs", sagt Geschäftsführer Bernhard Margos. Da die Bechtle-Kunden, auch die mittelständischen, weltweit agieren, "werden sie von uns auch durch entsprechende Allianzen weltweit unterstützt", betont Margos.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Flexible und sichere IT-Lösungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.