| 00.00 Uhr

Solingen
Frostmaschine der Eissporthalle läuft

Solingen: Frostmaschine der Eissporthalle läuft
In der Eissporthalle beginnt der Winter. Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen für die neue Saison, die an der Birkerstraße am Samstag nächster Woche, 19. September, startet. FOTO: Martin Kempner (Archiv)
Solingen. Die Sommersaison mit über 60 000 Besuchern war an der Birkerstraße eine der erfolgreichsten. 80 000 Besucher werden in der Wintersaison erwartet, die am Samstag nächster Woche startet. Von Günter Tewes

Wo am vergangenen Sonntag noch 70 gebrauchte Autos zum Kauf angeboten wurden, ist in dieser Woche die heiße Phase der Winter-Saisonvorbereitungen in der Eissporthalle angelaufen. Alle neun Mitarbeiter sind im Einsatz. 90 Bandenelemente, jeweils 80 Kilogramm schwer, wurden aus dem Sommerlager wieder an ihren Platz im Bandenrund gewuchtet, denen folgten 60 Elemente der Fangvorrichtung aus Plexiglas mit einem Gewicht von je 60 Kilogramm. Mehr als 2000 Schrauben wurden benötigt, um alles zu verbinden und an seinen Platz zu bringen. Jetzt noch insgesamt 360 Quadratmeter Fangnetze in zehn Meter Höhe aufgehängt und eine erfolgreiche Sommersaison 2015 in der Eissporthalle ist Geschichte.

"Es war eine der erfolgreichsten", zieht Klaus Groß von der Hallenleitung ein Fazit. Alles sei gut gelaufen, auch finanziell. Über 60 000 Besucher zählte der Veranstaltungsbetrieb in der Sommersaison. Den Auftakt bildete die "Tanz in den Mai"-Party. Mehr als 4000 Jugendliche und junge Erwachsene feierten friedlich und lautstark den Beginn des Sommers. Drei Trödelmärkte auf dem Parkplatz der Eissporthalle, zwei Verkaufsveranstaltungen eines Discounters, zwei Laufveranstaltungen im Südpark und vor allem die Solingen Messe fanden unter anderem in den zurückliegenden Monaten statt.

Der Gastronomiebereich hat eine neue Thekenanlage und zum Teil neue Möbel bekommen. Umfangreiche Wartungsarbeiten in der Technik haben stattgefunden. Jetzt startet die anders leben Eissporthalle Solingen gGmbH in ihre zwölfte Eissaison.

In der Nacht zum heutigen Freitag ist die Kältetechnik angefahren worden. Zuerst muss der Beton auskühlen. "Samstag-Vormittag bringen wir erstmals Wasser aus", erklärt Klaus Groß. Schicht für Schicht wird die fünf Zentimer dicke Eisfläche aufgebaut, damit die Saison am Samstag nächster Woche, 19. September, starten kann. Frostige minus fünf Grad beträgt die Temperatur an der Oberfläche.

Wenn das Eiszauber am 9. April nächsten Jahres endet, dürften wieder 80 000 Besucher an der Birkerstraße gezählt werden. Mehr als 80 Eishockeyspiele stehen auf dem Programm, dazu das Revival-Game des EC Bergisch Land am 23. Oktober. Der Weihnachtszauber auf dem Eis findet am 27. November statt, und das alljährliche Eisstockschützenturnier ist für den 13. März geplant.

Das 10. Sparkassen-Kinderfest ist für den 9. April vorgesehen. In den Herbstferien veranstaltet der EC Bergisch Land wieder sein Eishockey Trainingscamp für fast 100 Kinder und Jugendliche. An jedem Sonn- und Feiertag und auch in den Weihnachtsferien ist die Eissporthalle zehn Stunden für die Öffentlichkeit geöffnet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Frostmaschine der Eissporthalle läuft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.