| 00.00 Uhr

Tier-Aktionstag
Füchsin Foxy war der Star im Coppel-Park

Tier-Aktionstag: Füchsin Foxy war der Star im Coppel-Park
FOTO: Köhlen, Stephan (TEPH)
Solingen. Die Vierbeiner standen beim Tier-Aktionstag im Gustav-Coppel-Park im Mittelpunkt. Dabei kamen aber nicht nur Hunde mit ihren Herrchen und Frauchen. Kaninchen waren ebenfalls vertreten - und sogar eine zahme Fuchsdame. Von Sandra Grünwald und Martin Oberpriller

Zwei sehr große und ein eher kleiner Hund tummelten sich am Stand des Malteser Hilfsdienstes und betrachteten gelassen die vielen zwei- und vierbeinigen Besucher. "Wir gehören zur Einsatzgruppe Hund", sagte Stefano Peiffer. Der Besuchs- und Begleithundedienst besucht jede Woche Senioren im Altenheim. "Damit die Menschen dort den Kontakt zu Hunden nicht verlieren oder wieder gewinnen", erklärte Peiffer. Denn viele der Bewohner hätten früher selbst Hunde gehabt. "Außerdem machen wir auch eine Gelassenheitsausbildung mit Hunden."

Mit ihrem Stand am Tier-Aktionstag, der am Samstag viele Besucher in den Gustav-Coppel-Park lockte, möchte der Malteser Hilfsdienst zum einen seine Arbeit vorstellen, zum anderen neue Ehrenamtliche gewinnen. "Wir wollen ein bisschen wachsen, damit wir mehr Altenheime abdecken können", sagte Stefano Peiffer.

Der Tier-Aktionstag fand bereits zum zweiten Mal statt. "Die Idee kam durch eine Aktion von 'Ärzte gegen Tierversuche'", berichtete Uschi Lauterjung, stellvertretende Vorsitzende des Vereins "Lebenswertes Solingen", der sich für den Erhalt des Gustav-Coppel-Parks engagiert. "Da viele Parkbesucher mit Hund unterwegs sind, wollten wir den Tierschutzgedanken aufgreifen."

Der erste Tier-Aktionstag wurde so gut aufgenommen und die Nachfrage war so hoch, dass der Verein kurzerhand eine zweite Auflage organisierte. Dabei war ein Besucher ohne jeden Zweifel der absolute Stargast im Coppel-Park. Die zahme Füchsin Foxy von Rolf Niggemeyer stahl den vielen anderen Vierbeinern aber keineswegs die Show. Denn Foxy kommt vor allem mit Hunden bestens zurecht. Niggemeyer geht mit seiner Foxy, die er als elternloser Welpe bekam und die er vor dem Tod rettete, inzwischen sogar zum Hundeplatz.

Beim Verein "Wir helfen Kaninchen" konnten sich Besucher wiederum über die richtige Haltung der Langohren informieren. "Oft haben die Leute Fragen, was die Ernährung der Kaninchen angeht", sagte Ilka Longerich. Besondere Blattmischungen gab es am Stand gleich gegen Spende. "Wir bieten auch Vermittlungen an", sagt Silke von Lonski. Oft würden Kaninchen unbedacht angeschafft.

Beim Verein "Tiere in Not Solingen" gab es einen kleinen Trödel und beim NABU ein Vogelquiz zu lösen. Aus der Eifel kam der Laborbeagle-Verein angereist, der sich um die Vermittlung von ehemaligen Versuchstieren einsetzt. "Wir sind ein noch junger und kleiner Verein", sagte Roswitha Schnabel. "Die Labore rufen uns an, wenn sie Hunde freigeben." Dann sucht der Verein einen passenden zukünftigen Besitzer.

Die Tierfutterhilfe Solingen stellte im Coppel-Park ebenfalls ihre umfangreiche Arbeit vor. "Inzwischen versorgen wir rund 100 Katzen und 90 Hunde pro Monat allein in Solingen", sagte Renate Tratter - "Tendenz steigend". Was der Verein dringend brauche, sei ein Raum als Treffpunkt. "Wo die Leute Erfahrungen austauschen können und wir uns auch mal die Tiere ansehen. Wir hätten auch gerne einen Tierarzt dabei."

Keine Vierbeiner, dafür aber ausgesprochen beeindruckende Zeitgenossen mit zwei Flügeln brachte schließlich der Falkner vom Rheinischen Waldpädagogium mit und begeisterte die Besucher des Aktionstags zusammen mit seinen heimischen Greifvögeln.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tier-Aktionstag: Füchsin Foxy war der Star im Coppel-Park


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.