| 00.00 Uhr

Solingen
Gabriel hält Plädoyer gegen bedingungsloses Einkommen

Solingen: Gabriel hält Plädoyer gegen bedingungsloses Einkommen
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (l.) wurde von Solingens SPD-Chef und Landtagsabgeordneten Josef Neumann begrüßt. FOTO: Kempner
Solingen. Bundesaußenminister und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) hat einen Auftritt gestern Abend in Solingen zu einem leidenschaftlichen Plädoyer für den Wirtschaftsstandort Deutschland genutzt. "Wir sind die Industriealisierer der Welt", sagte Gabriel bei einer Podiumsdiskussion seiner Partei im Zentrum Frieden an der Wupperstraße.

Vor rund 100 Zuhörern sprach sich der Ex-Wirtschaftsminister dafür aus, die globale Digitalisierung der Wirtschaft als Herausforderung zu begreifen und erteilte in diesem Zusammenhang einem bedingungslosen Grundeinkommen eine klare Absage. "Vielmehr sollten wir über die Verteilung der Gewinne sprechen, die aus der Digitalisierung entstehen", sagte Gabriel, der betonte, deutsche Produkte seien im Ausland sehr begehrt.

Der Außenminister war auf Einladung der Solinger SPD sowie der Landtagskandidaten Josef Neumann und Marina Dobbert in die Klingenstadt gekommen, um mit Experten über Außenpolitik zu reden. Allerdings mussten sich die Zuhörer im Zentrum Frieden bis zum Auftritt des prominenten Gastes etwas gedulden. Gabriel war mit dem Auto angereist und hatte fast eine Stunde Verspätung.

(or)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Gabriel hält Plädoyer gegen bedingungsloses Einkommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.