| 00.00 Uhr

Solingen
Grabpflege per Internet organisieren

Solingen. Das Portal "GrabSicht" bietet mit Hilfe regionaler Friedhofsgärtner die Möglichkeit, Grabpflege online zu buchen. Auch der Solinger Gärtner Thomas Kathöfer ist dabei und pflegt viele Gräber in der Region. Von Pia Bergmeister

Allerheiligen besuchen viele Familien die Gräber ihrer Angehörigen. Sie bereiten die Ruhestätte für den Winter vor und legen neuen Schmuck auf die Gräber. "Leider ist es nicht immer möglich, ein Grab regelmäßig so zu pflegen, wie man es sich wünschen würde", weiß Michael Kimberger. Deswegen hat er den Internetservice "GrabSicht" gegründet.

"In Deutschland gibt es rund 32 Millionen Grabstätten, die es würdig zu erhalten gilt", informiert der in Königswinter ansässige Gründer. "Viele Menschen wohnen sehr weit weg von dem Friedhof, auf dem ihre Lieben begraben sind oder der stressige Alltag lässt ihnen nicht genug Zeit", weiß Kimberger. Die Idee hinter "GrabSicht": Die Internetseite hilft Menschen dabei, sich online schnell und zuverlässig um die Organisation der Grabpflege zu kümmern. Dabei arbeitet das Portal mit erfahrenen Partnerbetrieben vor Ort zusammen.

In Solingen hat sich Thomas Kathöfer "GrabSicht" angeschlossen. Der 34-Jährige ist seit rund zehn Jahren Gärtner. "Blumen online zu bestellen ist schon längst salonfähig, warum also sollte man so eine wichtige Sache wie die regelmäßige und professionelle Grabpflege nicht in die Hände von zuverlässigen Profis legen", findet der gelernte Friedhofsgärtner. Die Region verfüge über sehr viele Friedhöfe. Thomas Kathöfers Service deckt 40 bis 50 von ihnen ab.

Auf der Internetseite des neuen Grabpflege-Services registriert sich der Kunde mit seinen persönlichen Daten, nachdem er sich zuvor erkundigt hat, ob ein Anbieter in seiner Nähe mit "GrabSicht" vernetzt ist. Anschließend wird die erste Grabstätte eingetragen. Weitere können hinzugefügt werden.

Auf jeden Fall muss der Kunde die Stadt oder Gemeinde und den entsprechenden Friedhof angeben. "Wir freuen uns über die genaue Angabe der Kundenvorstellungen, denn uns ist es wichtig, unserem Auftraggeber und seinen verstorbenen Angehörigen, deren Gräber wir pflegen, individuell gerecht zu werden", betont Thomas Kathöfer. Steht ein Partnerbetrieb zur Verfügung, sieht der Nutzer automatisch dessen Angebote und kann diese eventuell auch mit denen anderer registrierter Anbieter vergleichen. Gebucht und bezahlt wird online. Der Service umfasst die Jahrespflege eines Grabes ebenso wie kleinere Dienstleistungen.

"Gerne stehe ich mit den Kunden in engem Kontakt. So ist es auch möglich, auf Wunsch beispielsweise spontan ein Grablicht aufzustellen, wenn ich gerade in der Nähe der Grabstätte bin", so Kathöfer. Bei vielen Dienstleistungen rund um die Grabpflege von "GrabSicht" erhält der Kunde wenig später ein Foto der gepflegten Grabstätte zugeschickt. "So kann er überall auf der Welt sehen, dass das Grab des geliebten Menschen von uns schön gestaltet wurde."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Grabpflege per Internet organisieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.