| 00.00 Uhr

Solingen
Gräfrather Süßwaren-Akademie baut aus

Solingen: Gräfrather Süßwaren-Akademie baut aus
Neben dem Berufsinternat I - dort, wo derzeit noch ein Parkplatz ist - soll das Berufsinternat II gebaut werden. FOTO: Martin Kempner
Solingen. Die Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft will rund fünf Millionen Euro für das geplante Berufsinternat II investieren, sofern der Vorstand Anfang Dezember grünes Licht gibt. Die Baugenehmigung liegt vor. Von Uwe Vetter

Die Weichen sind jetzt endgültig gestellt. Stimmt der Vorstand der Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenwirtschaft (ZDS) in seiner Sitzung Anfang Dezember zu, kann unmittelbar danach mit den Tiefbauarbeiten für das neue Berufsinternat II an der Ecke De-Leuw-Straße/Mohrenkamp in Gräfrath begonnen werden.

Grundsätzliches Ziel ist es, bis zum Schuljahresbeginn 2018/2019 Ende des Sommers nächsten Jahres das neue Berufsinternat II in unmittelbarer Nähe zum Berufsinternat I der ZDS fertiggestellt zu haben - sofern nicht ein harter Winter oder andere widrige Umstände einen Strich durch den optimistischen Zeitplan macht.

Der Bauantrag ist längst gestellt, die Baugenehmigung liegt ebenfalls auf dem Tisch - "und hat weiter Bestand", bestätigte gestern eine Sprecherin der Stadt Solingen.

Doch der Start der Bauarbeiten an der Ecke De-Leuw-Straße/Mohrenkamp hatte sich insbesondere durch eine Klage von Anwohnern um einige Monate verzögert. Die zogen Ende August die Klage gegen das Bauvorhaben vor dem Verwaltungsgericht Düsseldorf aber zurück. Die Richterin habe den Klägern gegen den geplanten Bau bedeutet, dass ihre Einwände in Sachen Gebäudehöhe und Verschattung nicht schlüssig seien, erklärte damals Norbert Zimmermann, der Rechtsanwalt der ZDS.

Entstehen kann nun ein viergeschossiger Neubau mit gut 75 Betten insbesondere für die Auszubildenden beziehungsweise Schüler der Zentralfachschule, die derzeit noch in der ehemaligen Gräfrather Jugendherberge - dem Berufsinternat II - untergebracht sind.

Investiert werden laut Zimmermann rund fünf Millionen Euro. Obendrauf kommen allerdings noch die Kosten für die Einrichtung, ergänzt der Rechtsanwalt. Die Jugendherberge hatte die Zentralfachschule gekauft, weil sie einen Teil des städtischen Eugen-Maurer-Heimes räumen musste. Dort war ein ZDS-Wohnheim untergebracht. "Für eine Schülernutzung ist die Jugendherberge aber nicht dauerhaft nutzbar", sagt Zimmermann mit Blick auf die Neubaupläne. Steht das neue Berufsinternat II, könnte die alte Jugendherberge später für die Erwachsenenbildung der Zentalfachschule genutzt werden. Die ZDS ist das renommierteste Aus- und Weiterbildungsinstitut für alle Bereiche der Süßwarenindustrie. Die Schule ist für ihre Seminare weltweit bekannt. Jedes Jahr besuchen Teilnehmer aus über 30 Nationen Fachtagungen und Praktika zu Themen rund um die Süßwarenherstellung.

Knapp 80 Lebensmitteltechniker in Vollzeit, 235 Auszubildende im Bereich Süßwarentechnologie und 120 Auszubildende der Fachrichtung Lebensmitteltechnik - letztere beide Fachrichtungen kommen zum Blockunterricht nach Gräfrath - unterrichtet die ZDS. Ob unter dem Neubau an der Ecke De-Leuw-Straße/Mohrenkamp eine Tiefgarage entstehen wird, dies steht derzeit noch nicht fest. "Die Bodensituation ist dort nicht einfach", sagt Norbert Zimmermann, "die aktuellen Pläne sehen keine Tiefgarage vor". Gebaut wird aber ein Blockheizkraftwerk "für die gesamte Anlage", betont der Rechtsanwalt, der zuversichtlich davon ausgeht, dass mit den Tiefbauarbeiten noch in diesem Jahr begonnen wird.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Gräfrather Süßwaren-Akademie baut aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.