| 00.00 Uhr

Solingen
Großes Klingenbad-Becken bleibt gesperrt

Solingen. Auch in der kommenden Woche kann das 50-Meter-Becken im Sportbad Klingenhalle voraussichtlich noch nicht genutzt werden. In jedem Fall bleibt es bis Mittwoch gesperrt, wie eine Stadtsprecherin unserer Redaktion gestern mitteilte. Von Günter Tewes

Nach dem Wasserschaden vom letzten Wochenende müssen unter anderem zwei Umwälzpumpen repariert werden. Sie waren beschädigt worden, nachdem rund 10.000 Liter Wasser aus dem Becken über den Überlauf des sogenannten Schwallwasserbeckens in den darunter liegenden Technikraum gelaufen waren. Sind die Pumpen wieder eingebaut, kann die ausgelaufene Wassermenge nachgefüllt und das Becken wieder beheizt werden.

Zurzeit gehen die Anlagentechniker davon aus, dass ein defektes Bauteil den Schaden ausgelöst hat. Wie hoch er zu beziffern ist, ist noch nicht geklärt. Bis das Becken wieder in Betrieb genommen werden kann, fällt das Schulschwimmen der Weiterführenden Schulen ersatzlos aus. Grundschulklassen, die in der Regel das Schwimmen erst erlernen, nutzen das 25-Meter-Becken. Dort wird auch vorübergehend das Frühschwimmen angeboten.

Dass das 50 Meter-Becken im Klingenbad gesperrt bleibt, ist für den Schwimm-Club Solingen eine Katastrophe. Denn von morgen, Freitag, bis Sonntag wollte der Traditionsverein eigentlich sein großes Schwimmfest veranstalten: mit 2040 Starts von 430 Aktiven aus 27 Vereinen, davon zwei aus Belgien. "Das fällt jetzt ins Wasser", sagte SC-Vorsitzender Kurt Junker. Das Schwimmfest ist abgesagt. Nun wird versucht, einen Ersatztermin zu finden.

Seit langem hat sich der Club auf die Großveranstaltung vorbereitet und erhebliche finanzielle Vorleistungen erbracht. Beispielsweise sind die Medaillen längst bestellt. Ob jedoch bei einem Ersatztermin angesichts der Trainingsplanung der Vereine noch einmal so viele Nennungen und damit Einnahmen für den Verein zustande kommen, ist ungewiss. "Das Schwimmfest, dessen Termin seit Monaten feststeht und das von unseren ehrenamtlichen Mitgliedern organisiert und durchgeführt wird, ist ein wichtiger Beitrag zur Finanzierung unseres Sportbetriebs", erklärte Vorsitzender Junker.

Dass all die Schwimmer der Solinger Vereine auch in den nächsten Tagen noch nicht auf der 50-Meter-Bahn trainieren können, bezeichnet Junker als einen erheblichen Nachteil. Das kleine 25-Meter-Becken bietet nach seiner Einschätzung doch nur in engen Grenzen eine Ausweichmöglichkeit, wenn überhaupt - weil es im Schwimmbetrieb ausgebucht ist. Junker: "Aber zumindest ist das kleine Becken noch verfügbar".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Großes Klingenbad-Becken bleibt gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.