| 00.00 Uhr

Solingen
Grüne komplettieren Vorstand der Fraktion im November

Solingen. Noch ist der Posten vakant. Doch wenn es nach den Mitgliedern der Fraktion sowie der Partei geht, wird Martina Zsack-Möllmann bereits in Kürze nicht mehr allein die Angelegenheiten der grün-offenen Fraktion im Solinger Stadtrat nach außen hin vertreten. Von Martin Oberpriller

Die Partei plant nämlich, am 22. November einen neuen zweiten Sprecher der Fraktion zu bestimmen, der dann die Nachfolge des vor einigen Wochen zurückgetretenen Enrique Pless antreten wird. An diesem Tag werden sich die Grünen zunächst zu einer Mitgliederversammlung treffen, die eine Empfehlung für die Neubesetzung des Postens an der Seite von Zsack-Möllmann aussprechen wird. Und im Anschluss daran soll, so der Plan, die Fraktion noch am selben Abend die endgültige Entscheidung fällen.

Dabei ist die Auswahl für den zweiten Sprecher der Fraktion allerdings von vornherein eingeschränkt. Denn bei den Grünen ist es seit langer Zeit praktisch ein politischer Automatismus, dass jeweils ein Mann und eine Frau an der Spitze der Fraktion stehen. Was bedeutet, dass einzig Manfred Krause, Dietmar Gaida sowie der für Enrique Pless in den Rat nachgerückte Frank Knoche in Betracht kommen dürften.

Martina Zsack-Möllmann bestätigte gestern noch einmal diese Art der Vorauswahl. "Bei uns ist es üblich, einen männlichen und einen weiblichen Sprecher zu haben", sagte die Ratsfrau auf Anfrage unserer Redaktion. Eine Festlegung auf eine Person sei aber noch nicht getroffen worden.

Tatsächlich jedoch steht schon heute fest, dass die Fraktion mit der Neuwahl ein wieder linkeres Profil erhält. Sowohl Krause und Gaida, als auch Knoche werden nicht dem Realo-Flügel bei den Grünen zugeordnet. Manfred Krause war bis vergangenes Jahr Fraktionssprecher gewesen, ehe er in einer Kampfabstimmung Enrique Pless unterlag.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Grüne komplettieren Vorstand der Fraktion im November


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.