| 00.00 Uhr

Solingen
Grüne mit neuer Fraktionsführung

Solingen: Grüne mit neuer Fraktionsführung
FOTO: AfD
Solingen. Martina Zsack-Möllmann und Enrique Pless nach der Ratssitzung gewählt. Von Uwe Vetter

Gut besucht war die Mitgliederversammlung der Grünen, 43 Stimmberechtigte waren anwesend. Und die waren bemüht, einen Schlussstrich unter die internen Querelen beziehungsweise die Krise der vergangenen Wochen zu ziehen.

"Es war eine große Enttäuschung, dass wir eine so junge Politikerin verlieren, das war bitter", sagte Martina Zsack-Möllmann mit Blick auf die bisherige Fraktionssprecherin Ursula Linda Zarniko, die vor Kurzem von allen Ämtern zurückgetreten war. Die heißt jetzt mit Nachnamen Kurzbach und ist bekanntlich mit dem Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD) verheiratet. "Es gab eine Reihe von Unstimmigkeiten", ergänzte Zsack-Möllmann.

FOTO: AfD

Sie, die Mitglieder und insbesondere aber auch die sechs Köpfe zählende Fraktion wollen jetzt den Blick nach vorne richten "und keinen mehr auf dem gemeinsamen Weg verlieren", sagte Zsack-Möllmann. Gestern Abend nach der Ratssitzung wurde sie zur neuen Fraktionssprecherin gewählt. Die Mitgliederversammlung tags zuvor hatte dafür votiert, Zsack-Möllmann erhielt vorgestern 33 von 43 abgegebenen Stimmen.

Wesentlich knapper fiel das Votum der Mitglieder bei den Männern aus. Hier unterlag der bisherige Sprecher Manfred Krause gegen Enrique Pless mit 20 zu 23 Stimmen. Pless wurde ebenso wie Zsack-Möllmann von der Fraktion zum neuen Sprecher gewählt. "Wir haben uns im Vorfeld alle in der Fraktion darauf geeinigt, dem Votum der Mitglieder Folge zu leisten", sagte Martina Zsack-Möllmann. Sie sieht durch die Neuwahlen nun "die Krise gelöst". Zur Grünen-Ratsfraktion gehören neben Pless und Zsack-Möllmann noch Dietmar Gaida, Manfred Krause und Iris Michelmann sowie Helga Bisier, die für Ursula Linda Zarniko nachgerückt war.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Grüne mit neuer Fraktionsführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.