| 00.00 Uhr

Solingen
Gut Jagenberg wird zu einem Kleinod

Solingen: Gut Jagenberg wird zu einem Kleinod
Claudia Holzknecht möchte mit ihrer Familie auf Gut Jagenberg eine Pferdezucht aufbauen. FOTO: Martin Kempner
Solingen. Es hat sich viel getan an der Burger Landstraße, seitdem der Reiterhof den Besitzer gewechselt hat. Von Sandra Grünwald

Erst im vergangenen Oktober haben Claudia und Peter Holzknecht das Gut Jagenberg an der Burger Landstraße übernommen, mit den Renovierungs- und Sanierungsarbeiten begonnen. Inzwischen sieht man, zu welchem Kleinod sich das Gut entwickelt.

"Wir haben schon immer mal nach einem kleinen Resthof geschaut", erzählt Claudia Holzknecht. Doch bald schon wurde klar, ein Resthof reicht nicht, es müsste schon eine Reitanlage sein. "Damit sie von unserer Tochter Pauline genutzt werden kann." Pauline ist eine erfolgreiche Dressurreiterin, die ihre Liebe zu Pferden inzwischen zum Beruf macht. "Sie lernt in Wermelskirchen Pferdewirtin mit dem Schwerpunkt Reiten", erzählt Claudia Holzknecht.

Fast die ganze Familie Holzknecht ist dem Pferdevirus verfallen. Mutter Claudia hat bereits seit fast 25 Jahren ihre Pferde in Leichlingen stehen, Tochter Pauline reitet Turniere, und auch Sohn Philipp ist begeisterter Springreiter. Einzige Ausnahme ist da Claudia Holzknechts Mann Peter. "Er hat mit Pferden nichts am Hut", meint sie. Aber er gab die Initialzündung, indem er irgendwann im Spaß erklärte, dass für den Kauf einer Anlage nur das Gut Jagenberg infrage kommen würde. "Und dann habe ich von meinem Hufschmied erfahren, dass Frau Ferres vielleicht verkaufen möchte", erzählt Claudia Holzknecht.

So begannen zunächst Gespräche, und schließlich wurde man sich einig. Das Gut Jagenberg wechselte den Besitzer. Aber nicht nur das. Um den Betrieb lohnend als Landwirtschaftsbetrieb führen zu können, wurden sieben Hektar Land zugekauft, die zwei gepachteten Hektar wurden zum Eigenbesitz. Und dann ging die Renovierung los. Mit einigen Überraschungen, wie es halt bei älteren Gebäuden so ist. "Wir haben immer mehr Missstände aufgedeckt." Die Elektrik wurde erneuert, große Fenster sorgen für Licht in Reiterstübchen und Stall, der Reitplatz bekam neue Hindernisse, die Halle einen neuen Boden. Die Boxen wurden vergrößert.

Nun verfügt Gut Jagenberg nur noch über 16 Boxen für Kunden und sechs Boxen für die Holzknecht-Pferde. Schon deshalb wird es keinen Reitunterricht mehr geben. "Wir haben keine Schulpferde mehr." Dafür sind alle Boxen belegt, und es gibt schon eine Warteliste. Die Weiden sind eingezäunt, doch noch ist viel zu tun. "Als nächstes wird die Stuten- und Fohlen-Koppel angelegt." Denn Claudia Holzknecht möchte die Pferdezucht ausbauen. Außerdem werden Bauanträge für eine Führmaschine und Winterpaddocks gestellt.

Und manchmal wird die Sanierung auch unverhofft gestoppt. "In einer Kammer hat ein Vogel sein Nest auf den Verteiler gebaut", erzählt Claudia. Gut Jagenberg wird Pauline eine berufliche Zukunft ermöglichen, denn Philipp möchte in die Holzknecht-Firma einsteigen. So kann jeder den Beruf ausüben, der ihm am meisten am Herzen liegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Gut Jagenberg wird zu einem Kleinod


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.